Oktober Impulse

 

Was siehst du in diesem Bild? Was fühlst du dabei? Wo fühlst du dich dabei? Wahrnehmen. Sinne.

Der September war bewegt. Hat gefordert, manchmal das Gefühl gegeben von „überfordert“. Das war jedoch wichtig, um Grenzen zu setzen. Immer mehr in die Wahrhaftigkeit zu sich selbst zu gehen. In die eigene Kraft. Auf den eigenen Platz. Viel Heilung und Ordnung ist im Familiensystem passiert. Die Ahnen waren tatkräftig da. Rund um die Zeit des Gleichgewichtspunkts für das System „Frieden“ zu machen. Wie ist es in deiner Sippe? Wie fühlt sich das für dich an? Was hast du erlebt?

Der Oktober ist der Monat der Sinne.
Begegnung.
Beziehung.
Verbindung.
Gefühle.
Mit sich selbst. Mit dem DU.

Du hast immer wieder die Wahl zu treffen. Gehst du in die Angst oder den Kampf. Oder in das Vertrauen und die Liebe. In deine Gefühle. Nähe. Intimität. Bleibst du da. Mutig zu begegnen. Neu. Anders. Heilsam. Dabei ist gefragt, dass du auf deine innere Führung immer mehr vertraust. Offen bist für die Impulse, die es zu empfangen gibt. Zeit für Integration. Integration deiner Anteile. Damit sich männlich und weiblich im Einklang tanzend begegnen.

Es ist nach wie vor viel in Bewegung. Jedoch anders. Du kannst es spüren. Es hat sich viel getan in diesem Jahr. Der Oktober ist da, um wieder ein Stück mehr in dein Herz zu kommen. Deiner Seele zu begegnen. In Liebe da zu sein. Das Sprachrohr der Liebe. Die Lichtsäule der Liebe.

Der Oktober bringt eine Bandbreite von Gefühlen und alten Emotionen. Diese wollen in Beziehung gehen. Mit dir. Mit deiner Reise Leben. Mit dem, was dich ausmacht. Sodass du in deiner Meisterschaft neue Kreise ziehst. Hinein in deine „authentic power“.

Bleib bei dir. Egal, was sich im aussen zeigt. Komm immer wieder in dein Zentrum, zu dir zurück. Richte dich aus. Begegne neu. Frei. Neutral. Offen.

Schlüssel für die Zeit

  • Begegnen und austauschen
  • Neu in Beziehung gehen
  • Gespräche bringen dich in Klarheit und Heilung
  • Natur
  • alle Sinne lebendig fühlen
  • genussvoll sein
  • die Süsse des Lebens feiern

 

Tierkreiszeichen Waage

Waage, bewerten. Gleichheit, Gleichgewicht herstellen. Es ist in der Anlage der Waage, zu messen und bemessen. Dadurch entsteht ein Bild. Die tiefere, dahinter liegende Aufgabe ist, klar zu sein und dabei neutral zu sein. Wenn du die WERTUNG beim Bemessen von etwas heraus nimmst, ist es möglich, das DU zu fühlen. Sensitiv zu sein und das zu fühlen, was den anderen bewegt. Was den anderen handeln lässt. Es entsteht Verständnis und Akzeptanz. Wahrnehmen mit allen Sinnen. Um das geht es in diesem Monat. Alles nähere im Blog Beitrag Waage.

 

Pluto wieder direkt

Ab 3. Oktober ist  „Pluto – Planet für Transformation und Macht“ wieder direkt läufig. Zu Beginn der Rückläufigkeit habe ich folgende Impulse gegeben: 

Am 24. April wird Pluto, Planet der Transformation, bis Anfang Oktober rückläufig. Pluto fordert auf, zu hinterfragen. Hinterfragen was deines ist, und was aus der Familiengeschichte an „toten Erfahrungen und Informationen“ übernommen worden ist. Alle Muster, die du lebst. Bewusst oder unbewusst. Er will, dass alles losgelassen wird. Der Todesstoss, damit neues geboren werden kann. Neues, das deinem Wesen entspringt.

  • Wo steckst du noch in Zwängen?
  • Wo kontrollierst du?
  • Wo hast du Angst vorm Fluss des Lebens?
  • Wo bist du noch in Misstrauen?
  • Wo bist du noch fixiert, an Vorstellungen gebunden?
  • Wo hast du noch Angst dich hinzugeben und dich einzulassen?
  • Bist du bereit hinabzusteigen in die Unterwelt?

Wo stehst du heute? Was ist in den letzten 5 Monaten passiert? Was hat sich in dir bewegt? Wie viel hat sich gewandelt? Was ist in deiner Familie/Ahnenlinie passiert?

Es ging dabei in deine Eigenermächtigung zu gehen. Deine innere Stärke anzunehmen. Deine Macht zum höchsten Wohle einzusetzen. Herauszusteigen aus Fremdbestimmung. Von innen deinen Weg klar zu gehen. Es ist eine neue Tiefe entstanden. Die Schatten, die du entlarvt hast, zu sehen und in deine Kraft zu wandeln. Das Erbe deiner Ahnen würdevoll zu SEIN.

Aus dieser neuen Kraft in die eigene Macht. Es eröffnet sich dadurch ein neues Vertrauen im eigenen Rhythmus im Fluss des Lebens zu fliessen.

 

10 Portaltage von 26. Oktober bis 4. November

Portaltage sind sehr hochschwingende Tage von besonderer Qualität und Energie. Ihren Ursprung haben sie im Mayakalender, die schon damals um die Wirksamkeit dieser Tage wussten.

An diesen Tagen ist die Schwingung und Energie erhöht und es herrschen besondere kosmische Einflüsse. Das „Tor zur geistigen Welt“, in Kontakt mit seinem Inneren und seiner Seele zu kommen, ist an diesen Tagen einfacher. Viele spüren diese Andersartigkeit des Tages, können es jedoch nicht einordnen und zuordnen.

Portaltage eigenen sich zur Innenschau. Es gibt eine Chance, tiefer mit sich selbst in Kontakt zu kommen. Die hohen Energien fordern auf, die Themen anzuschauen, hinzufühlen und Licht hineinzubringen. Diese Tage können oft als sehr herausfordernd wahrgenommen werden, manchmal sogar schmerzhaft. Häufig fühlt man sich dünnhäutiger, sentimentaler, müde und kann kaum schlafen. Es ist individuell und für jeden auf seine eigene Art und Weise wahrnehmbar.

 

Mögliche Begleiterscheinungen an diesen Tagen 

  • emotional sehr intensiv (leicht oder schwierig)
  • hochkommen alter, herausfordernder Themen
  • Gedanken und Gefühlswirrwarr
  • besonders kreative Ideen und leichter Zugang zur Intuition
  • Kopfschmerzen
  • Übelkeit, Schwindel
  • Niedergeschlagenheit
  • körperliche Schmerzen, wie ein tausende Jahre alter Körper
  • Trägheit
  • Traurigkeit, Gereiztheit
  • Ohrensausen
  • Energieschub
  • Kälte-Hitzewallungen
  • alles ist möglich an emotionalem, körperlichem und mentalem

 

Was kann ich tun?

  • Meditation
  • Reinigung körperlich und emotional
  • Energiearbeit, Energiebehandlungen jeglicher Art
  • Achtsamkeit mit sich selbst und dem Umfeld
  • Natur
  • Musik, Tanz
  • mit Gleichgesinnten im Austausch sein
  • Ruhe, viel Raum für sich selbst

 

Nutze die Tage, um immer mehr, in deiner Mitte zu sein. Deine Meisterschaft zu leben. Klar zu sein. Das Sprachrohr und die Lichtsäule der Liebe zu sein. Gerade an solchen Tagen bist du gefragt. Du bist wichtig. Die Frequenz und Energie der Liebe zu halten, indem du BIST. Sorge gut für dich. Spüre den Ruf deiner Seele. Wo ist dein Platz?

GedankenOrdnung

Nichts denken. Wertschätzend sein. In Gedanken liebevoll umarmen. SEIN. Herz öffnen. Halten. Achtsamkeit im Raum. So kann der Andere den eigenen Raum erspüren. Fühlen. Einnehmen.

Anstatt überschreiten – in Achtsamkeit sein.
Anstatt manipulieren – im Vertrauen sein.
Anstatt missbrauchen – in der eigenen Kraft sein.

Durch das SEIN, indem du nichts machst und BIST, gibst du dem Anderen Raum. Für das was gerade heil sein will. Es kann die Würde wieder fliessen. Die Achtung im gegenseitigen Begegnen bekommt neue Möglichkeiten. Genau das kennen wir nicht. Es ist so viel ANGST dahinter, zu SEIN. Da zu SEIN. Wortlos, still, hingebend, einfach DU. Das macht frei und offen.

Schluss mit Angriff über Gedanken.
Gedanken zu sich selbst.
Gedanken zu anderen. 

 

Merkur rückläufig von 31. Oktober bis 20. November

Schon wieder ist es so weit. Merkur, der Planet der Kommunikation und Information, wird für heuer zum letzten Mal rückläufig. Rückläufigkeiten fordern uns immer auf, inne zu halten. Es sind ideale Tage, um aufzuräumen, liegengebliebenes in Angriff zu nehmen, auszumisten, Ordnung zu schaffen.

Im Inneren kannst du dir folgende Fragen bezüglich der Kommunikation mit dir stellen:

  • wie gehe ich mit mir um?
  • wie horche ich auf meine inneren Impulse?
  • wie ehrlich bin ich zu mir selbst?
  • wie weit bin ich bereit, mich auf meine Führung einzulassen?
  • wie bringe ich meine Bedürfnisse zum Ausdruck?
  • wie kommuniziere ich im Aussen?

Das sind einige Impulse, um dich wieder klar auszurichten und deine Orientierung im Innen zu stärken.

Im Aussen kann es zu Staus im Strassenverkehr kommen, Informationsfluss kann stocken, Termine abgesagt werden, zu Verspätungen kommen. Nimm es gelassen und gönne dir Pausen. Prüfe Verträge genau und alles was mit Kommunikation zu tun hat, da sich schneller Fehler einschleichen können. Es kann zu Missverständnissen in der Kommunikation und im Miteinander kommen.

Bei diesem rückläufigen Zyklus geht es darum, in eine andere Tiefe in der Kommunikation zu kommen. Weg von der Oberflächlichkeit. Eine neue, wahrhaftige Kommunikation. Eine Kommunikation aus der Seelenessenz heraus. Herausgehoben aus den alten Mustern, überholten Denkformen, die uns geprägt haben. Hinein, in einen starken Ausdruck. Tief. TransFORMativ. Sodass eine neue Form der Kommunikation den Weg finden kann.

Neue Wege

Vielfalt
Ideenreichtum
Sinnlichkeit
Innenschau
Originalität
Neugierde
Einfachheit
Natürlichkeit

„When you do things from your soul you feel a river moving in you, a joy!“ Rumi

 

Begegnen von Herz zu Herz

Wir befinden uns jetzt im Monat Waage. Beziehung. Begegnung. Erntedank. Eine neue Tiefe in Begegnung hat sich eröffnet. Es stehen uns nun viele Tore und Möglichkeiten offen. Heilsam, liebevoll und ganz neu zu begegnen. Da sein und wahrhaftig zeigen. Bewusst werden, mit wem du sein willst. Mit wem du dich verbinden willst. Mit wem du gemeinsam in eine andere Tiefen gehen willst. Das ist nun auf einem neuen, fruchtbaren Boden möglich. Es fordert Mut, die Schritte zu gehen. Denn sie sind für uns alle neu und unbekannt. In Liebe in eine neue Gemeinschaft zu gehen. Ehrlich und klar. Gefühlen Raum geben. Wahrnehmen mit allen Sinnen.

Lass dich führen.
Von deinem Herzen.
Klar.
Neu.
Freudig.
Fokussiert.

Den Weg der Liebe. 

Feiere. Begegne. Verbinde dich. Tausche dich aus. Bilde neue Formen des MitEINander.

Schön, dass du da bist.
Herzvoll
deine
Gerlinde