November Impuls

Loslassen, für neue Wege
„Eigenverantwortung übernehmen“

„To walk your talk“ setze um, was du sprichst. Dich selbst zu fühlen und dabei mit der eigenen Wahrheit verbunden sein. Aus diesem verbunden sein heraus, die Verantwortung für das eigene Fühlen, Denken und Handeln übernehmen. Dies geschieht, indem immer wieder das Alte losgelassen wird, um Platz für das NEUE zu machen.

„Alles trägt die eigene Vollendung & die eigene Vollkommenheit bereits in sich.“ 

Alles wandelt und wächst am Schönsten von selbst. Frei von Kontrolle. Wenn du dir selbst gegenüber glaubwürdig und ehrlich bist, kannst du stolz sein auf das was du für dich geschaffen hast. Alles wird in dir weit und frei. Du fühlst neue Ebenen und Schichten in dir und mit dir. Du öffnest immer mehr den Raum für die Leichtigkeit und die Lebendigkeit, in der das GLÜCK ist.

 

Wertschätzen stärkt Selbstwertgefühl
Heisse dich selbst WILLKOMMEN. Willkommen, genauso wie du bist. Das stärkt alles in dir. Die Verbindung mit dir. Das Fühlen und Wahrnehmen für dich. Wenn du annimmst, was du bist und was bei dir da sein will, endet die SUCHE nach ANERKENNUNG. Es entsteht ein tiefer innerer FRIEDEN in dir. Anerkenne DICH SELBST. 

Durch dein eigenes Anerkennen, können auch andere dich ERKENNEN, so wie du wirklich bist. Erlaube dir, alles wertzuschätzen und anzunehmen, das dich ausmacht. Wie geht es dir damit? Wie fühlt sich das für dich an?

 

Was hält der November bereit

Der November ist DER Monat der TRANSFORMATION. Es wandelt sich alles. Loslassen, Raum machen für Neues. Wenn wir zurückblicken auf das Jahr 2020 können wir folgendes mitnehmen:

Mond Jahr – jedes Jahr hat einen „Regenten“ am Himmel. Dieser beginnt mit dem Widder im März und läuft für ein Jahr. Es sind bestimmte Energien und Qualitäten, die dann im jeweiligen Jahr zur Verfügung stehen. Um zu erinnern: in diesem Jahr geht es darum, dich selbst zu fühlen, spüren und wahrnehmen. Dir selbst Mutter, Freundin, Schwester, die liebende und nährende Königin und Göttin zu sein. In dir die Sicherheit finden, denn dort ist dein ZUHAUSE. Der Ort, an dem du sicher, geliebt, getragen, versorgt und geborgen bist.

Es geht also in der Tiefe darum, alles, wo du vom Pfad deiner Seele abgekommen bist, heim zu holen. Fühlen. Sehen. Wahrnehmen. Da sein lassen. Akzeptieren. Annehmen. Ganz sein. In dir. Das ganze Jahr über hat vieles nochmals vom Licht und Schattenland an die Oberfläche gebracht. Es standen das ganze Jahr über intensive Liebes und Heilenergien zu Verfügung, die dich darin unterstützen, FRIEDEN in und mit dir zu bekommen. Die Liebe zu dir selbst zu öffnen. Dich immer mehr anzunehmen. Wertschätzen. Achten. So wie du in deiner vollen, glitzernden, strahlenden, leuchtenden und dunklen Version deines Selbst bist.

Denn wisse: alles ist schon DA. Die Version, so wie du bist, ist ja schon da. Das was zu tun ist, EMPFANGEN. Es ganz bei dir ankommen zu lassen. Da sein lassen. Raum geben. Im Grunde ist alles vollbracht. Das was jetzt ist, sind noch die Auslaufwellen.

So haben wir nun im November nochmals die Energien und Tore weit offen, um all die noch ungeliebten, dunklen und blinden Flecken da sein zu lassen, durchfliessen lassen. Alles, vor dem du noch Angst hast, zu sehen. Heil sein lassen. Es darf LEICHT gehen. Es geht nicht mehr darum, hineinzuarbeiten, die zum nimmerlein-wiederholte Version zu „bearbeiten“. Es geht darum, neutral alles da sein lassen, den Raum zu geben und fühlen. Dankbar zu sein. Die Gnade wirksam sein lassen. Dann schliesst sich der Kreis des Alten. Zugleich öffnet sich der Kreis des Neuen.

Suche immer wieder die Ruhe und die Stille. Die Natur. Reflektiere. Nehme an. Lasse los. Sei bereit, wirklich alles ziehen zu lassen, was ausgedient hat. Wo keine Wege mehr weiter gehen. Sei dankbar, dann bist du frei.

Gehe dort hin, wo für dich die Freude ist. Verbinde dich immer wieder mit den hohen Energien, dann kann alles fliessen. Dort hin, wo es seinen Ursprung hat. Dort hin, wo es ganz ist. Dort hin, wo neue Welten sich öffnen. Sei mutig und nimm deinen Raum ein. Horche, was deine Bedürfnisse von innen sind und gebe ihnen Ausdruck.

„Ich erlaube mir, all meine Aspekte ungehemmt auszudrücken.“

 

Tierkreiszeichen Skorpion

Tiefste Transformation. Loslassen. Wandel hin zu Werten. Mut in den Fluss zu gehen und hinzugeben, an das was da ist. Tod und Neugeburt. All das sind Qualitäten des Tierkreiszeichen Skorpion. Alles nähere dazu findest du im Blog Beitrag Skorpion.

 

Merkur, Mars und Neptun wieder vorwärts

Dieses Jahr, Monate hat viel bereit gehalten. Wir sind sehr tief drauf gestossen worden nach innen zu gehen und „zusammen zu räumen“. Alles, was schon längst überholt war an Emotionen, Gedankenstrukturen, Verhaltensmustern, Anhaftungen, Fixierungen, Normen und Regeln, das in einer Starre, Unbeweglichkeit und Begrenzung stockte, hat zu weichen. Weichen, um etwas Neues, gemäss dem Wassermannzeitalter, da sein zu lassen. Das was du im INNERSTEN Kern bist. Dein wahrhaftiges Selbst. Deine Seele. Wie immer du es für dich nennen magst. Wie immer du es für dich fühlst. Mehr denn je sind wir darauf hingestossen worden, dass es etwas viel stärkeres, mächtigeres und wahrhaftigeres gibt, hinter dem was wir angreifen können. Das UNSICHTBARE, Fühlbare, Wahrnehmbare.

  • Wie ist es dir dieses Jahr ergangen?
  • Wovor hast du noch Angst?
  • Wo bist du noch im Misstrauen zur göttlichen Führung?
  • Was macht Tod, Verlust, Loslassen mit dir?
  • Gibt es noch etwas, woran du hängst?

Alles in diesem Jahr hat einen höheren Sinn. Auch wenn wir es im ersten Moment vielleicht weder verstehen, fühlen noch begreifen können. Es geht darum, vollkommen loszulassen und dich dem höheren Fluss des Lebens anzuvertrauen. Deine Seele ist eingebettet in einen grösseren Plan. Deine Seele weiss ganz genau, wo die Reise hingeht. Wie verbunden bist du mit ihr? Wie sehr vertraust du der inneren Stimme in dir? Denn alles ist geführt von etwas, das kosmisch in einer höheren Ordnung steht.

Dann, wenn wir wieder lernen, dem inneren Rhythmus der Seele zu folgen, der unabdingbar angebunden ist an den grösseren Rhythmus des Kosmos, haben wir vollen Zugang zur Schöpfung. Schöpfung, die alles einbindet und dienend der Evolution Schritt für Schritt ganz neue Dimensionen und Welten wegweist.

Bist du bereit, dorthin mitzugehen? Den Himmel auf Erden zu gestalten?

 

 

Du hast einen Wunsch frei

Es öffnen sich neue Räume. Es öffnen sich Ansichten, die den eigenen Glauben an dich selbst stärken. Verbunden mit dem Fühlen. Ein Wandel der Werte bringt ein tiefes Verbundensein mit den eigenen Gaben. 

  • Was ist dein aller grösster Wunsch?
  • Wenn du jetzt in dieser Zeitqualität, einen WUNSCH frei hast, was wählst du?
  • Was ist dir WERTvoll?
  • as willst du durch diesen Wunsch initiieren und in die Welt bringen?

„Schliesse einige Türen.
Nicht aufgrund von Stolz,
Unfähigkeit oder Arroganz,
sondern schlicht und einfach,
weil sie nirgendwo mehr hinführen.“
Paolo Coelho

 

Schön, dass du da bist.
Herzvoll
deine
Gerlinde