Juli Impuls

In der Ruhe liegt die Kraft

Respekt, Vertrauen und Intimität in Beziehungen. Zu dir selbst und zu anderen. Das ist die Liebe. SelbstLiebe. SelbstWert. Die Liebe beginnt dort, wo das Werten, Bewerten und Verurteilen sich selbst und anderen gegenüber aufhört. Dort, wo alles los lässt und frei gibt. Frei von Forderungen, Erwartungen, Vorstellungen, Fixierungen. Wo du deine innere Wahrheit annimmst. Die Wahrheit, so zu sein, wie du bist. Du öffnest dich für deine Herzqualität und beginnst immer mehr das auszustrahlen. Immer mehr wahrhaftig deinem Lebensplan zu folgen. 

Das, was du frei aus deinem Herzen spürst. Die Liebe zu dir selbst beginnt, wenn du alles annimmst, was zu dir gehört. All deine Gaben und Geschenke wertzuschätzen. Je mehr du das spürst und für dich leben kannst, desto tiefer kommst du in deiner Freude an. In deinem „happy heart“.

Wo sich dein Wissen und die Liebe aus deinem Herzen miteinander verbinden, beginnt deine Weisheit zu fliessen. Es ist die Führung aus deinem Herzen, deiner Seele.

Im Juli sind weiterhin viele Planeten rückläufig. Es ist nach wie vor eine Zeit der Transformation, Reinigung und inneren Ordnung. Im Fokus steht die SELBSTLIEBE und der SELBSTWERT. Die Beziehung zu dir selbst. Zu deinem Inneren. Zu dem, was dich von innen heraus ausmacht. Immer mehr all deine Anteile zu sehen. Zu würdigen. Wertzuschätzen. Akzeptieren und annehmen. Die Liebe steht über allem. Sie ist frei. Sie gibt frei. Sie lässt los. Sie ist da. Im Herzen.

Genau das kann oft sehr herausfordernd sein. Wenn Anteile sichtbar werden, die du so gar nicht an dir magst. Auch mit diesen Anteilen liebevoll, mitfühlend, weich und saft zu sein. Achtung zu geben. Vergeben. Ein liebevoller LiebhaberIn zu sich selbst zu sein. Im Juli sind wir weiter aufgefordert, da zu sein. Das zu verdauen, zu verarbeiten, zu sehen, was noch ein berührendes und hingebendes JA braucht. Ein JA zu dir selbst. Dankbar für dein Leben. Dankbar für deinen Körper. Dankbar für die Liebe. Immer tiefer und näher dich selbst zu berühren. Heilung finden durch neue Erfahrungen und ein neues Einlassen.

Dein Herz zu öffnen. Offen bleiben, was immer kommt. Darin liegt die Kunst. Darin liegt die Zeitqualität. Dir selbst nichts mehr vorzumachen. Dich selbst nicht mehr zu täuschen. Dich selbst nicht mehr zu verleugnen. Immer mehr mutig deiner Seele zu folgen. Dem was die inneren Impulse sind, das was für dich echt ist. Das, was deine Wahrheit ist. 

Es ist viel Heilung mit dabei, da auch Chiron, der innere Heiler, rückläufig wird. Mars ist in seinem eigenen Zeichen, der kräftig anstupst, deine Wahrheit für dich umzusetzen. In einer heilsamen, gesunden Form. Für dich. Für das Miteinander. Für das Gesamtwohl.

Gönne dir immer wieder viel Ruhe, Raum und Zeit für dich selbst. Horche auf deinen inneren Heiler. Deinen Medizinmann/frau in dir. Dort bekommst du deine Medizin, die dich nährt, stärkt, versorgt, kräftigt und gesund sein lässt. Von innen nach aussen. In deinem Wohlstand sein lässt.

Bei all dem, lass es dir gut gehen. Geniesse das Leben. Geniesse es, in deinem Körper zu sein. Dich zu fühlen, zu spüren und wahrzunehmen. Dann bist du gut geerdet, dann bist du gut da. Das Leben soll ein Freudenfest sein. Ein Genuss hier zu sein und deine eigenen Erfahrungen zu machen. Humorvoll. Freudvoll. Leicht.

 

Schlüssel für die Zeit, um gesund in deiner Mitte zu sein

  • Ruhe
  • Genuss über die Schönheit der Natur
  • Reinigen – Gedanken, Gefühle, Körper
  • Liebevoller Umgang mit dir selbst
  • Freude am Leben
  • Erlaubnis zum Glück
  • Dankbarkeit

 

„Ich bin sicher und wertvoll, indem ich IN MIR BIN.“

 

Tierkreiszeichen Krebs

Gefühle. Nach innen gehen und sich zurückziehen, ordnen. Empfangen. Geborgen und zu Hause bei sich selbst. Nähe. Mutter. Liebe. Verletzlich und weich. All das sind Qualitäten des Tierkreiszeichen Krebs. Alles nähere dazu findest du im Blog Beitrag Krebs.

 

Finsterniszeit mit Mondfinsternis am 5. Juli 2020

Wir befinden uns noch immer in der Finsterniszeit. Eine sehr intensive, unruhige und bewegte Zeit. Vieles kommt immer mehr und noch immer ans Licht. Zeigt sich tief vom Dunklen. Vom Unbewussten. Rückschau: Wir hatten am 5. Juni eine Mondfinsternis mit einer folgenden Sonnenfinsternis zur Sommersonnenwende am 21. Juni. Dabei hat sich alles auf der Steinbock/Krebs Achse abgespielt, wo es um die Themen der inneren emotionalen Ordnung gegangen ist. SelbstWert. SelbstLiebe.

Finsternis ist immer das, was im Verborgenen ist. Der Schatten, der ans Licht will. Schatten kann positiv und negativ sein. Es ist das, was wir selbst nicht sehen können. Dabei kann es viel mit Themen wie Kontrolle, Misstrauen, Erwartungshaltung, Täuschung zu tun haben. Es geht dabei statt Angst und Kontrolle hin in das Vertrauen und die Liebe zu kommen. In den früheren Zeiten waren die Finsternisse, so wie die Tag-und-Nachtgleichen und Sonnenwenden, heilige Tage. Man nutzte die Zeit, um sich zurückzuziehen und „innerliche aufzuräumen“.

Nun schliesst die Finsterniszeit mit einer erneuten Mondfinsternis am 5. Juli ab. Sie könnte bei uns ein paar Minuten sichtbar sein, gegen 5.00 Uhr in der Früh. Da es sich um eine Halbschatten-Mondfinsternis handelt, die ihren Zenit in Amerika und Südafrika hat. Fühlbar ist die Mondfinsternis auf jeden Fall, egal ob sie sichtbar ist oder nicht.

Beim Mond geht es um das Intuitive und das Unbewusste in uns. Was sind die Themen der Mondfinsternis im Vollmond im Steinbock:

  • Verantwortung für das innere Kind
  • Verantwortung der eigenen Gefühlswelt
  • Ordnung in der inneren Welt
  • zu sich selbst stehen
  • Klarheit, was ich im INNEN brauche, um sicher und geborgen zu sein

Das Aussen zeigt uns sehr deutlich im Spiegel, was es noch zu heilen und zu erkennen gibt. Die Lösung liegt immer in uns selbst.

 

Chiron rückläufig von 11. Juli bis Mitte Dezember 2020

Chiron, der Heiler in uns und Schlüssel zu unserer UrEssenz. Er repräsentiert den Mittler zwischen Geist und Materie. Er zeigt uns unseren wunden Punkt. Unsere Verletzungen. Den Schmerz, wo wir in unserem Urvertrauen in uns und an das Leben verwundet sind. Dort wo der Schlüssel zu unserer Erinnerung ist, an das, was wir wirklich sind. Er öffnet uns das Tor zu unserem innersten Reichtum. Es ist die seelische „Wunde“, die sich zuerst als persönliche Schwachstelle zeigt.

Es geht um die Bereitschaft, das seelische „verletzt sein“ anzunehmen und zu akzeptieren. Sein eigenes Schicksal anzunehmen. Dadurch öffnet es inneres Wachstum und die Er-Lösung des Schmerzes. Er verbindet Licht und Schatten.Wir sind eins in uns und mit uns.

Rückläufigkeiten lenken den Blick nach Innen. Somit können wir daran wachsen, und viel über uns selbst kennen lernen.

In dieser Rückläufigkeit bedeutet das, dass wir unsere Durchsetzung und Umsetzung, das männliche Prinzip in uns, von innen näher betrachten und heilen können.

Wandel hin zu:

  • gesunde Feuerkraft
  • sich selbst umsetzen, für das was WESENtlich ist
  • Heilung des Männlichen in uns
  • Willen für Gesundes, Nachhaltiges, Wohlwollendes einsetzen
  • Vergangenes abschliessen – Zyklen der Zerstörung, Gewalt, Hass, Zorn, Manipulation
  • alte, tiefe Verletzungen heilen und Frieden finden
  • die tiefste Wunde wird zur grössten Stärke
  • inneren HeilerIN Gehör schenken und danach folgen
  • gesundes und heilsames Umsetzen der eigenen Kraft

 

Herausforderungen:

  • Unachtsamkeit mit sich und anderen
  • Ego-Anteilen Macht geben, anstatt dem Herzen folgen

 

Es geht dabei den männlichen Anteil in uns zu beleuchten und in ein gesundes, friedvolles, kraftvolles, neues Licht zu führen. Den KriegerIN in uns gesund leben. KriegerIN bedeutet sein eigenes Schwert der Wahrheit und Ermächtigung für Frieden und Liebe einzusetzen. Für Leben. Alle Wut, Gewalt, Aggression und Zerstörung zu durchbrechen und in uns heil sein lassen. Anstatt zu bekämpfen und angreifen (sich selbst und andere), in Frieden und Liebe seine eigenen Anliegen umzusetzen.

Es geht dabei um Initiation, Wille, der göttliche Lichtfunke in uns, der den männlichen Teil in uns repräsentiert. Wir brauchen diesen Anteil gesund, damit sich der weibliche Teil in uns entspannen kann und empfangend da ist. Wir brauchen beide Anteile, das Männliche und Weibliche in uns, in einer heilen Form. Impulse für dich:

  • Wie hast du dein Schwert und deinen schöpferischen Willen eingesetzt?
  • Was willst du für dich umsetzen?
  • Was willst du in deinem Leben?
  • Was ist dein Feuer, das du frei leben willst?
  • Wo hast du noch Angst vor deinem Feuer?
  • Wo hemmst du dich noch in deinem Ausdruck und hältst dich zurück?
  • Wovor hast du Angst in der Verantwortung zu sein?

Weder ein zuviel noch ein zuwenig ist gesund. Das ist jetzt zu beleuchten und anzuschauen. Chiron will, dass du deine lichtvolle und schattenvolle Seite in dir betrachtest und in deiner goldenen Mitte, in deinem Herzen vereinst. Sodass du dann in deiner wahren Durchsetzung klar da bist. Selbstwirksam. 

 

10 Portaltage von 13. bis 22. Juli 2020

Portaltage sind sehr hochschwingende Tage von besonderer Qualität und Energie. Ihren Ursprung haben sie im Mayakalender, die schon damals um die Wirksamkeit dieser Tage wussten.

An diesen Tagen ist die Schwingung und Energie erhöht und es herrschen besondere kosmische Einflüsse. Das „Tor zur geistigen Welt“, in Kontakt mit seinem Inneren und seiner Seele zu kommen, ist an diesen Tagen einfacher. Viele spüren diese Andersartigkeit des Tages, können es jedoch nicht einordnen und zuordnen.

Die hohen Energien in diesen Tage können oft als sehr herausfordernd wahrgenommen werden, manchmal sogar schmerzhaft. Häufig fühlt man sich dünnhäutiger, sentimentaler, müde und kann kaum schlafen. Es ist individuell und für jeden auf seine eigene Art und Weise wahrnehmbar.

 

Beziehung und Selbstliebe

 

Dieses Menschsein ist ein Gasthaus.
Jeden Morgen eine neue Ankunft.
Eine Freude, eine Depression, eine Gemeinheit, eine plötzliche Erkenntnis kommen wie ein unerwarteter Besucher.
Heisse alle willkommen und unterhalte sie.
Sogar wenns ein Haufen Sorgen sind, die in deinem Haus brutal die Möbel hinaus fegen.
Trotzdem, behandle jeden Gast ehrenvoll.
Vielleicht putzt er dich heraus für eine neue Freude.
Der dunkle Gedanke, die Scham, die Bösartigkeit, empfange sie an der Tür mit einem Lachen und lade sie ein.
Sei dankbar für was immer auch kommt, weil jeder gesandt wurde als Führer dessen, der von weiter her kommt.

Mevlana Jelaluddin Rumi

 

Folge der LIEBE und der FREUDE aus deinem Herzen.

Schön, dass du da bist.
Herzvoll
deine
Gerlinde