Schütze im Element Feuer

 

Der Schütze betritt am 22. November den Tierkreis. Nach der befruchtenden Energie, die beim Skorpion Tiefe, Transformation und Wandlung gebracht hat,  geht es nun mit „dynamischer“ Energie weiter. Beim Schütze geht es um die  Öffnung des Geistes. Er ist dem Element Feuer zugeordnet und der Planet Jupiter ist sein Vermittler.

 

Element Feuer
Feuer ist Energie. Energie ist lebendig und begeisternd. Es geht um das Sichtbar machen von Schöpfung. Feuer übernimmt den Transport des „Werdens„. Das heisst, es kommt aus dem inneren Trieb etwas zu Betreiben, ins Leben bringen. Das Feuer bezieht sich auf die Ebene des Geistes. Es ist dynamisch und aktiv. Das Feuer ist die männliche Kraft. Es ist der Wille, der sich durch die mentale Ebene ausdrückt. Der Lichtfunke.

Das Element Feuer ist mit dem Widder gezündet worden, dem Löwen weitergetragen und mit dem Schütze schliesst sich der Kreis des Feuers. Beim Widder ist es um das Durchsetzen gegangen. Beim Löwe ging es um das Leben und Gestalten aus sich heraus. Der Schütze geht den Schritt weiter in die geistige Ebene. Er will die Sinnhaftigkeit hinter den Dingen erkennen und weitergeben. Die Quelle der eigenen Lebenskraft und Lebendigkeit. Wo es beim Widder um das Feuer auf der materiellen Ebene gegangen ist, beim Löwen auf der seelischen Ebene, ist der Schütze die geistige Ebene, die zu entfachen ist.

Das Spirituelle, Energie, Enthusiasmus, Eigendynamik, Bewegung, Inspiration, Lebensfreude, kraftvolles Auftreten, Umsetzung,  Impulsivität, unbesonnen, selbstbewusst, antriebsstark, dynamisch, das cholerische Temperament, all das sind Qualitäten der Feuerzeichen. Lebensbejahend. Spontan. Das Bedürfnis nach Freiheit und Unabhängigkeit ist gross, sowie ein starker Glaube an sich selbst, Stärke und Tatkraft sind charakteristisch. Feuer entzündet, begeistert und inspiriert, gibt Anstoss zu Neuerung. 

Beim Schütze geht es um das SinnSein. Sehend zu sein. Sehend mit dem inneren Augen, das den Sinn des eigenen Daseins öffnet. Der Schlüssel ist zu hinterfragen, überprüfen und loslassen, was weniger als der eigenen inneren Sicht und Führung entspricht. Dadurch lernen, sich selbst und die Welt zu Erkennen. Die eigene weltanschauliche und innere Haltung zu entwickeln. Offen sein für das Leben. Informationen und Eindrücke sammeln, um so den eigenen Sinn dahinter zu finden.

Fragen bringen dich dort hin. Zum offenen Geist. Er macht dich weit. Lässt dich eine andere Sichtweise einnehmen, um herauszusteigen aus dem „Gefängnis“ der Gedanken. Jene Gedanken, die dich klein machen, runter ziehen, dich in der Spirale des Getrennten hängen bleiben lassen. Durch das Öffnen geschieht Verbindung. Die Verbindung von Geist und Seele, um dem inneren Glück zu folgen.

Das innere Glück – das Feuer, das innen brennt und lodert. Sichtbar durch den Pfeil, den der Schütze hält und fokussiert richtet. So lehrt er uns, eine Vision zu haben, um ein sinnvolles und lebenswertes Leben zu fühlen und leben. Das Höhere, nachdem alles ausgerichtet wird. Daraus lehrt es, die Ganzheit zwischen dem, wohin der Pfeil gerichtet ist (geistige Ebene) und die instinktive Ebene (fühlende Ebene) zu erschaffen.

Wir lernen „der Weg ist das Ziel“.  Schritt für Schritt dort hin zu gehen, wo der SeelenWeg ist. Den Weg als das zu sehen, was an Erfahrungen bereit liegt. Von einer Etappe zur nächsten. Dadurch verbinden sich der Geist und Körper und es entsteht die innere Weisheit. Die innere Weisheit, dass wir durch unsere geistige Führung gelenkt und geleitet sind. Vertrauen, Sinn und Hoffnung in das Leben haben.

Die Qualität des Schützen, ist die Gedanken bewusst zu lenken und die Konzentration auf die Seele zu richten. Dadurch offen und sehend für das Licht der Seele zu sein.

 

Feuer: aktiv, männlich, Energie in Bewegung, Lichtfunke

 

Planet Jupiter
Jupiter steht für das ganzheitliche Verstehen. Für die Liebe-Weisheit. Er lässt uns auf jeder Ebene des Bewusstseins nach Erweiterung und Vervollkommnung streben. Er trägt die ganzheitliche Sicht in sich. Dadurch stellt er Vertrauen in das Leben an die Stelle von Lebensangst, Zusammenschau an die Stelle von Detailwissen, Glauben an den Sinn an die Stelle von Zügellosigkeit und Ungerechtigkeit. Er symbolisiert die Qualitäten der Ideale und Werte eines Menschen. Er lässt die Zusammenhänge, wie die Dinge zueinander stehen erkennen, um den Sinn zu erkennen.

Er steht für Glück, Expansion, Wachstum, Reichtum und Fülle.

Die Jupiterkraft ist das Tor zum Himmel, dort wo die Entwicklung, Reife weiter geht. Evolution. Schritt für Schritt den Weg zu gehen, um zu sehen, dass jeder Teil des grossen Ganzen ist.

+ optimistisch, aufgeschlossen, geistreich
– masslos, ironisch, missionarisch

 

Fragen zur Selbsterforschung 

Wie bist du im Vertrauen zu deiner inneren Führung?
Was machen Fragen mit dir?
Wo neigst du zu Übertreibung?
Wie gehst du damit um, „optimale Lösungen“ haben zu wollen?
Wie sehr willst du Weite, Expansion und „persönliche Freiheit“?
Wie spürst du die Kraft und Energie des inneren Reichtums und Glück in dir?

Ich bin offen für meine Führung aus dem Herzen.