Oktober Impuls

Eigenbegrenzungen durchbrechen,
um in deiner Wahrheit zu sein

Im Oktober geht es um dein SeelenNetzwerk. So wie die Spinne ihre Fäden spinnt, geht es darum die Verbindung mit dir von Körper und Seele wieder zu vernetzen. Dadurch öffnet sich dein Wahrnehmen und Fühlen auf einer anderen Ebene. Dies ist dann die Basis für dein begegnen, verbinden und nach aussen treten. Es braucht die Kommunikation, die ein wesentlicher Schlüssel dazu ist. So wie sie Spinne die Fäden zieht, ist die Kommunikation die kreative Kraft, welche die feinen Energiefäden spinnt, damit Austausch statt finden kann.

Durch diese Fäden, die dein SeelenNetzwerk gestalten, bist du die Weberin, die immer wieder neu ausrichtet. Ausrichtet nach den Visionen, Träumen und kreativen Kräften. Dazu braucht es die Bereitschaft, die Eigenbegrenzungen immer wieder zu erkennen und zu durchbrechen. Aus diesem Aufbrechen öffnet sich der Raum der Lebenskraft in den Elementen. Feuer, Wasser, Luft, Erde und Äther mischen sich wieder in die Ordnung, um so authentisch zu wirken.

 

Was hält der Oktober bereit

Pluto und Saturn, die zwei Langsamläufer, die in der Tiefe im Untergrund und im Wesen aufgeräumt haben nach der kosmischen Ordnung zu schwingen, gehen wieder vorwärts. Pluto hat transformiert, um dich wieder einen Schritt näher in deine SelbstErmächtigung zu bringen. Saturn hat Klarheit geschaffen, damit du neue Verantwortungen für dich übernehmen kannst.

Jupiter, der für Expansion und Öffnung unseres Geistes gesorgt hat, geht auch wieder direkt. Merkur, der in der Kommunikation frischen Wind bringt und Missverständisse ebnet, wird Mitte Oktober wieder direkt. Es kommt also wieder Fahrt in die Dichte, die wir im September hatten. Um das was es geht: den engen Blick zu weiten, um neue Sichtweisen zu bekommen. 

Der Oktober beinhaltet hohe, sehr starke Energien und Frequenzen, die immer wieder in unser System eingespeist werden. Du kannst es auf unterschiedliche Art wahrnehmen und spüren. Es kann sein, dass du einen unruhigen Schlaf hast, dich fühlst, wie wenn es in dir kribbelt und lebendig ist. Du kannst müde sein, dich immer wieder wie aus der Spur fühlen. Es kann auch sein, dass dir übel ist und du flaue Gefühle hast. Es weitet sich das ganze Wahrnehmungssystem – dein FÜHLEN. Erden ist dabei das Wesentliche im Oktober. Erden ist in deinem Körper sein. Dich zu spüren, fühlen, wahrzunehmen. Es ist dein SeelenNetzwerk.

Es kann sein, dass durch die hohen Energien immer wieder Wut, Zorn, unkontrollierbare niedere Energien in dir hochsteigen. Es will dich in deine Aufmerksamkeit führen. Wohin geht dein Fokus? Worauf richtest du deine Aufmerksamkeit? Deine Energie folgt immer der Aufmerksamkeit und das weitet sich, vermehrt sich, dehnt sich aus. Lerne deine Kräfte in dir wahrzunehmen und mit ihnen zu tanzen. Wenn deine Elemente (Feuer, Wasser, Luft, Erde, Äther) in dir im Einklang sind, dann bist du in deiner vollen Kraft. Du spürst das Urvertrauen, fühlst dich sicher und hast die Gewissheit, dass alles in der Ordnung ist.

Fragen, die dich unterstützen

  • Wie setzt du die Kraft deiner Gedanken ein?
  • Wie und wo setzt du die Kraft deiner Gefühle ein?
  • Wie spinnst du deinen Lebensfaden?
  • Wo hast du noch Angst, dass dich das Leben „fallen lässt“?
  • In welchem Bereich vertraust du dir selbst noch nicht?
  • Was ist deine grösste Angst?
  • Kennst du deine „Schattenseiten“?
  • Auf einer Skala von 1 bis 10 – wie zufrieden bist du mit deinem Leben?

Wenn viel Energie in dir ist, bewege dich. Bewegung bewegt dich und dein ganzheitliches System. Deine Gedanken, deine Gefühle, deinen Körper. Du kommst dadurch in eine gesunde Handlungskraft, um das was dir wesentlich ist, umzusetzen.

Da im Oktober das Tierkreiszeichen Waage herrscht, liegt der Fokus auf Begegnung, Beziehung, in Kontakt sein. Da die Rückläufigkeit der verschiedenen Planeten Klärung und Reinigung in uns gebracht hat, öffnen sich so neue Räume miteinander zu sein. Beziehungen wollen neu gestalten und belebt werden. Sie wollen wahrhaftig und ebenbürtig im Gleichgewicht sein.

 

Was dich unterstützt

  • Natur
  • Bewegung
  • Reinigung im ganzen System
  • Bewusst Atmen
  • Aufmerksamkeit
  • Fokus

„Ich bin in Begegnung mit mir und begegne dadurch anderen“. 

 

Tierkreiszeichen Waage

Begegnung, Beziehung, Gleichgewicht und die goldene Mitte, all das sind Qualitäten des Tierkreiszeichen Waage. Schönheit, die von innen kommt, im  aussen sichtbar sein lassen. Alles Nähere dazu findest du im Blog Beitrag Waage.

 

Jahreskreis Samhain 31. Oktober

Der Oktober endet mit der Nacht vom 31. auf den 1. November mit dem Mondfest  „Samhain“. Es ist das dritte und letzte Fest der Ernte und kündigt nun endgültig die dunkle Zeit an. Es ist ein Fest der Transformation und der Ahnen. Diese zu ehren und zu danken. Sterben und Werden. Die Vergänglichkeit in uns präsent zu halten. Es braucht loslassen und gehen lassen, damit dann wieder Neues kommen kann. Dieses Fest kündigt an, dass es Zeit ist, nach innen zu kehren, das Jahr rück blicken und Bilanz ziehen. So wie die Natur sich zurück zieht und in die Stille geht.

Ritual für dich
Zünde dir zu Ehren deiner Ahnen und dir eine Kerze an. Werde still und lausche. Lausche, welches Ritual für dich stimmig ist, um nach innen zu gehen und dich auf die Stille vorzubereiten.

 

Visionszeit

Damit Wandel entstehen kann, bedarf es einer Veränderung der Sichtweise. Die Sicht auf die Fülle zu lenken und auf das, was im „leeren Raum“ da ist. Visionen und Träume schaffen den nährenden Boden. Es geht hinein in das „versorgt“ sein. Die Wertschätzung und Dankbarkeit für alles was da ist. Es öffnen sich neue Räume. Es öffnen sich Ansichten, die den eigenen Glauben an sich selbst stärken. Verbunden mit dem Fühlen. Ein Wandel der Werte bringt ein tiefes Verbundensein mit den eigenen Gaben. Dein SeelenNetzwerk. Ein aus der Mitte ruhendes Kraftzentrum. Die ist die Visionszeit.

Vielfalt
Ideenreichtum
Sinnlichkeit
Innenschau
Originalität
Neugierde
Einfachheit
Natürlichkeit

„When you do things from your soul you feel a river moving in you, a joy!“ Rumi  

Schön, dass du da bist.
Herzvoll
deine
Gerlinde