Mai Impuls

In der Stille hören öffnet das Herz,
lässt die Gedanken zur Ruhe kommen

 

Was hält der Mai bereit
Der Mai steht unter der Qualität des Stieres. Die Stier Qualität ist jene der Manifestation. Mehr denn je ist diese starke Kraft zu spüren. Wir sind in dieser neuen Zeitqualität der Wassermann-Energie. LuftEnergie. Das heisst, dass sich alles viel schneller bewegt. Schneller in die Materie kommt. Gedanken schwirren auf HOCHTOUREN. Umso mehr ist es wichtig, BEWUSST zu sein, WAS du DENKST. WAS du TUST. WAS du KOMMUNIZIERST. Alles ist Energie, die sich in die Materie bewegt.

Alles was du kommunizierst und tust, setzt eine Bewegung, einen Impuls ins Feld des Ganzen. Alles schwingt. Es schwingt nach kosmischen Gesetzen. Das was du hinein gibst, kommt wieder zu dir zurück. Sei dir dessen BEWUSST. Ein Gedanke voller Frieden. Ein Gedanke voller UnFrieden. Beides hat Energie und trägt im Ganzen bei. Sei dir bewusst, welche Kraft Gedanken haben, die viel bewirken. Im Kleinen, im Grossen. 

Somit ist es wesentlich, gerade aufgrund der aktuellen Situation, immer wieder das BEFREIENDE zu fokussieren. 

Der Schlüssel ist innerer FRIEDEN, FREIGEIST. Geistig frei sein. Die Glaubenssätze und Gedankenmuster entlarven, die dich hindern, von innen FREI zu sein. Egal, was im aussen ist, immer mehr in deiner eigenen inneren Stille ankommen. Dort den inneren Frieden finden. Fühlen. Hinter allem liegt die LIEBE.

Die Qualität des Stieres ist „gemütlich„. Einen Schritt zurück gehen. Alles langsam angehen. Genussvoll. Sinnlich. Aus dem heraus, kann eine ganz andere Tiefe für dich selbst, das Leben und das Feld um dich entstehen.

Der Körper hat viel zu tun. Die Energien zu wandeln. Mitzugehen. Gib ihm immer wieder Ruhe. Gönne dir Genusspausen, sodass jede Zelle in der neuen Energie ankommen kann.

Das Thema WERTE kommt immer wieder in den Fokus. Was sind deine Werte? Stimmen deine Werte noch mit dem was sich jetzt wandelt überein? All das kann dir bewusst werden, wenn du still wirst. In deinem Herzen Platz nimmst. Hinhörst. Lauscht.

Durch die Zeitqualität, (5 Planeten bis Mitte Mai im Stier, FinsternisZeit Ende Mai, rückläufige Planeten, 10 Portaltage) sind wir aufgefordert hinzuschauen. Das Bewusstsein von Mangel hin auf FÜLLE BEWUSSTSEIN WERTEBWUSSTSEIN lenken. Die ganzen kosmischen Energien unterstützen dabei wundervoll, zu ordnen und Klarheit zu bekommen. Es liegt immer an dir. Wo ist dein Fokus? Wie siehst du es? Was ist das Geschenk darin? Wie ist deine EINSTELLUNG? Erkenne immer mehr den REICHTUM, der in dir ist. Der Reichtum und die Fülle, die du bist.

MEDITATION
Meditation bedeutet GEDANKENSTILLE. Gerade in dieser Zeit, wo so viele Informationen von innen und aussen auf uns einfluten, ist es ein „Heilmittel“ innen still zu werden. Der Lärm, der von aussen und innen kommt, kann dadurch zur Ruhe kommen. Du kannst deinen inneren Frieden dadurch fördern. Denn durch die immer schneller werdende Welt, kommt ein Impuls zu dir und dein „Gedankenkarusell“ startet. Finden kein Ende. Es ist herausfordernd es zu stoppen. Meditation bringt dich immer wieder in die GEDANKENSTILLE. Es fördert die Verbundenheit und Liebe mit dir und den anderen.

 

„Ich bin offen für die Stille in mir“. 

 

Tierkreiszeichen Stier

Wurzeln, Sicherheit, Lebenslust, Genuss und Sinnlichkeit, fruchtbarer Boden, all das sind Qualitäten, die der Stier mit sich bringt. Alles nähere dazu findest du im Blog Beitrag Stier.

 

Beltane – Fest der Lebensfreude und Sinnlichkeit

Am 1. Mai ist Beltane. Beltane war im keltischen Kreis das Fest der „strahlenden Sonne“. BEL bedeutet strahlend, leuchtend, glänzend. TENE oder auch TEINE ist das „Feuer“. Das Fest der Fruchtbarkeit und des blühenden Lebens, der Vereinigung, der Zeugung und des Sieges der Sonne. Der Übergang vom Frühling in den Sommer. Hin zu Lebensfreude, LebenslustSexualität, mit allen Sinnen wahrnehmen und sein. Die sexuellen Kräfte bekommen ihren Höhepunkt und wollen sich vereinen, um fruchtbares zu Gebären.

Es ist ein Fest der Zeit der Stärke und Reife. Wie auch zu Samhain sind die Schleier zwischen den Welten dünn, aber diesmal wird das Lichte gefeiert. Beltane ist das Fest der Großen Ehe, der großen Hochzeit. Hier beginnt der große Kreislauf von zeugen, gebären, leben und sterben und wiedergeboren werden. Somit wird zu Beltane die Vereinigung gefeiert, doch nicht nur die körperliche, sondern auch die auf allen anderen Ebenen. Wir vermählen uns mit unserem Innersten, mit der Anderswelt, die uns näher als üblich ist, mit unserer Mutter Erde und mit allen anderen Wesen zu denen wir uns hingezogen fühlen. Mit allem, mit dem wir eine Beziehung eingehen betreten wir ein Gebiet in dem wir uns selbst öffnen müssen und der andere sich öffnen muss. Dies erfordert Vertrauen. Vertrauen erfordert Sicherheit. Diese Sicherheit finden wir, indem wir uns mit Göttin und Gott in uns verbinden.

Die jungfräuliche, weisse Göttin in uns, wandelt sich nun zur lustvollen, sinnlich-erotischen roten Göttin der Liebe und der Leidenschaft.

Feiere die Göttin und Gott in dir. Lass deiner Phantasie freien Lauf, wie du dein Fest für dich gestaltest.

 

10 Portaltage von 9. bis 18. Mai

Gerade erst im April hatten wir 10 Portaltage im Stück, nun kommt die nächste Welle. Portaltage sind sehr hochschwingende Tage von besondere Qualität und Energie. Ihren Ursprung haben sie im Mayakalender, die schon damals um die Wirksamkeit dieser Tage wussten.

An diesen Tagen ist die Schwingung und Energie erhöht und es herrschen besondere kosmische Einflüsse. Das „Tor zur geistigen Welt“, in Kontakt mit seinem Inneren und seiner Seele zu kommen, ist an diesen Tagen einfacher. Viele spüren diese Andersartigkeit des Tages, können es jedoch nicht einordnen und zuordnen.

Portaltage eigenen sich zur Innenschau. Es gibt eine Chance, tiefer mit sich selbst in Kontakt zu kommen. Die hohen Energien fordern auf, die Themen anzuschauen, hinzufühlen und Licht hineinzubringen. Diese Tage können oft als sehr herausfordernd wahrgenommen werden, manchmal sogar schmerzhaft. Häufig fühlt man sich dünnhäutiger, sentimentaler, müde und kann kaum schlafen. Es ist individuell und für jeden auf seine eigene Art und Weise wahrnehmbar.

 

Mögliche Begleiterscheinungen an diesen Tagen 

  • emotional sehr intensiv (leicht oder schwierig)
  • hochkommen alter, herausfordernder Themen
  • Gedanken und Gefühlswirrwarr
  • besonders kreative Ideen und leichter Zugang zur Intuition
  • Kopfschmerzen
  • Übelkeit, Schwindel
  • Niedergeschlagenheit
  • körperliche Schmerzen, wie ein tausende Jahre alter Körper
  • Trägheit
  • Traurigkeit, Gereiztheit
  • Ohrensausen
  • Energieschub
  • Kälte-Hitzewallungen
  • alles ist möglich an emotionalem, körperlichem und mentalem

 

Was kann ich tun?

  • Meditation
  • Reinigung körperlich und emotional
  • Energiearbeit, Energiebehandlungen jeglicher Art, Klangarbeit
  • Achtsamkeit mit sich selbst und dem Umfeld
  • Natur
  • Musik, Tanz
  • mit Gleichgesinnten im Austausch sein
  • Ruhe, viel Raum für sich selbst

 

Nutze die Tage, um immer mehr, in deiner Mitte zu sein. Deine Meisterschaft zu leben. Klar zu sein. Das Sprachrohr und die Lichtsäule der Liebe zu sein. Gerade an solchen Tagen bist du gefragt. Du bist wichtig. Die Frequenz und Energie der Liebe zu halten, indem du BIST. Sorge gut für dich. Spüre den Ruf deiner Seele. Wo ist dein Platz?

 

Saturn rückläufig 23. Mai bis 11. Oktober 2021

Rückläufig bedeutet, dass die Energie nach innen fliesst. Wir die Möglichkeit haben, inne zu halten. Unverarbeitetes anzusehen und zu wandeln. Saturn (höhere Ordnung) bringt uns Klarheit und innere Autorität. Es geht auch darum, sich für die Berufung zu öffnen. Für das zu öffnen, was der Ruf unserer Seele ist. Wir kommen dabei mit Angst, Schuld und Grenzen in Kontakt.

Saturn ist auch der „Hüter der Ordnung“, der zum WESENTLICHEN führt. Alles, was dem nicht „entspricht“ fällt weg. Bei dieser Rückläufigkeit geht es um die Unvereinbarkeit Hirn und Herz. All das darf sich aufheben.

  • Bin ich bereit, meinen Seelenweg zu gehen oder verstarre ich in meinem Herzen?
  • Wo dreht mein Ego noch durch und lässt mich nicht in mein Herz gehen?
  • Wo will ich noch Recht haben, anstatt lieben?
  • Was macht mir noch Angst, um wahrhaftig zu sein?

 

FinsternisZeit 

FinsternisZeit gibt es zwei Mal im Jahr. Die Erste mit Mai-Juni, die Zweite kommt Ende des Jahres.

Finsternisse sind eine sehr spezielle Zeit, die wir sehr intensiv erleben und fühlen können. Es geht darum, den Schatten ins Licht zu führen. Oft brechen aus dem Unbewussten Dinge hoch, die ans Licht wollen. Es sind tiefe Reinigungs- und Ordnungsenergien, die wir für uns nutzen können. Es geht darum alte Zyklen abzuschliessen. Es beginnt immer im Innen.

Finsternis ist immer das, was im Verborgenen ist. Der Schatten, der ans Licht will. Es kann viel mit Themen wie Kontrolle, Misstrauen, Erwartungshaltung, Täuschung zu tun haben. Es geht dabei statt Angst und Kontrolle hin in das Vertrauen und die Liebe zu kommen.

26. Mai Mondfinsternis
Diese Mondfinsternis ist sichtbar in Süd-Ostasien, Australien und Amerika. Das heisst, dass sie bei uns unsichtbar, jedoch spürbar ist. Die Themen und Chancen der Mondfinsternis mit Vollmond im Schützen ist das Bewusstsein deiner Geistkraft. Deine Gedanken, erzeugen das, was du BIST.

Glaubenssätze kommen an die Oberfläche, deine Kommunikation kommt auf eine andere Bewusstseinsebene, Öffnung für eine beweglichere Verbindung mit dem Spirit. Was ist mir wichtig? Was macht Sinn in meinem Leben? Was will ich wirklich in meinem Leben? All das kommt an ins Bewusstsein.

 

Merkur rückläufig 30. Mai bis 23. Juni 2021

Zum zweiten Mal in diesem Jahr wird der Planet der Kommunikation rückläufig. Es fliesst die Energie in das Unbewusste. Dadurch ermöglicht es, Korrekturen vorzunehmen, auszumisten, damit wir wieder im kosmischen Lauf der Dinge eingegliedert sind. Bestimmte Themen können in dieser Zeit tiefer und intensiver verarbeitet werden. Es sind ideale Tage, um aufzuräumen, liegengebliebenes in Angriff zu nehmen, Ordnung zu schaffen.

Dieses Mal wird der Merkur im Zeichen des Zwilling rückläufig. Das heisst in seinem eigenem Zeichen. Es geht um die Kommunikation.

Fragen zur Selbstreflektion

  • Wie kommuniziere ich wirklich?
  • Wie bewusst bin ich mit dem, was ich sage?
  • Wie frei bin ich in meinem Denken?
  • Welche Glaubenssätze hindern mich noch, frei zu sein?
  • Bin ich offen für andere Meinungen?
  • Kann ich mir im innen zuhören?
  • Kann ich dem anderen zuhören?

Im Aussen kann es zu Staus im Strassenverkehr kommen, Informationsfluss kann stocken, Termine abgesagt werden, zu Verspätungen kommen. Nimm es gelassen und gönne dir Pausen. Prüfe Verträge genau und alles was mit Kommunikation zu tun hat, da sich schneller Fehler einschleichen können. Es kann zu Missverständnissen in der Kommunikation und im Miteinander kommen.

 

Schön, dass du da bist.
Herzvoll
deine
Gerlinde