Zwillinge im Element Luft

 

Die Zwillinge betreten am 21. Mai den Tierkreis. Nach der Substanz, die beim Stier verwendbar gemacht wurde, geht es nun mit „vermittelnder“ Energie weiter. Beim Zwillinge geht es um geistige Beweglichkeit. Er ist dem Element Luft zugeordnet und der Planet Merkur ist sein Vermittler.

 

Element Luft
Luft ist Beweglichkeit, Flexibilität und Neugierde. Es ist das Element des Geistes, der Gedanken. Es versprüht Leichtigkeit. Freisein. Luft ist Kontakt, Austausch, Kommunikation. Beziehung knüpfen und unangenehme Fragen stellen. Weg aus der Oberflächlichkeit hin zu liebevoller, offener und direkter Begegnung. Luft gibt Raum. Raum zu atmen, zu bewegen, zu wandeln. Es füllt unsere Lungen und öffnet unsere Seele. Es verbindet im innen, sowie im aussen. Die Luft öffnet die Wahrnehmung der Dualität und die der Erkenntnisfähigkeit

Wenn zu viel Luft da ist, kann es sein, dass sich Gedanken, Ideen, dein Geist ständig in Bewegung ist und keine Ruhe findet. Es wirbelt alles in dir auf. Es ist wie geistige Unordnung und Chaos. Luft kann reinigen. Klären und lösen. Zuviel Luft kann Distanz schaffen. Es kann sich so zeigen, dass du distanziert, kühl und unnahbar auf andere wirkst. Ein weiteres Zeichen kann sein, dass „geredet wird“ um des Redens Willen. Also unaufhörlich reden. Pausen machen geben dem den Abstand. Lassen alles wieder in geordnete Luftbahnen fliessen. Erden und mit dem Fühlen in Verbindung kommen, bringt das Chaos in den Gedanken und im Kopf wieder auf den „Boden“.

Beim Zwillinge geht es um die Vielfalt und den Intellekt. Er symbolisiert die Dualität des menschlichen Bewusstseins. Zwischen innen und aussen. Die Qualitäten liegen in einer schnellen Auffassungsgabe und Beweglichkeit im Denken. Eine Vielfalt an Interessen. Dadurch ist es möglich, offen für die verschiedensten Menschen, Situationen und Begegnungen zu sein. Unvoreingenommen an etwas heran zu gehen. Die Kehrseite kann sein, dass durch die Vielseitigkeit das Erkennen des Kerns oft verhindert wird.

Orientierung finden, den Platz einnehmen, offen sein und dabei sich auch seelisch einlassen. Das ist der Weg vom Zwillinge.

Luft: veränderlich, männlich, Energie vermittelnd

 

Planet Merkur
Merkur ist der Planet des intellektuellen Verstehens. Er verbindet Geist, Seele und Körper. Er ist der neutrale Vermittler zwischen allen Gegensätzen. Vermittler zwischen höheren und niederen Selbst. Durch die Qualität von Merkur wird die Fähigkeit entwickelt, das was wir erleben über den Verstand zu ordnen, bewerten und unterscheiden. Es ermöglicht Entwicklung. Dadurch lernen wir zwischen innen (Ich) und aussen (Umwelt) zu unterscheiden. Es beginnt, dass wir uns „seiner selbst bewusst“ werden. Kommunikation ist somit das Werkzeug, um zu erinnern, woher wir kommen. Ein Geistwesen, inkarniert im physischen Körper.

+ offen, beweglich, neugierig
– ein nie zur Ruhe kommender Geist, leicht abgelenkt, konzentrationslos

 

In der Natur zeigt sich Luft und Merkur in ihrer bunten Vielfalt. Die Blumen blühen in allen Farben und verströmen ihre Düfte und den Blütenstaub. Alles fliegt. Die Schmetterlinge, Vögel, Bienen, Hummeln. Von einem zum anderen. Bestäuben. Geben weiter. Bringen Bewegung in die Entwicklung der Natur.

So bleiben wir über unsere Kommunikation in Bewegung, um freudig und leicht durch das Leben zu gehen. Im Denken lebendig bleiben und sein. Weg von entweder oder hin zu sowohl als auch, UND. Auf eine lustige, fröhliche Art und Weise. Über die innere Kommunikation können wir uns wieder mit unserer Weisheit verbinden. Aus und einatmen. Beides in Harmonie zu bringen, und dabei beweglich zu sein. Das sind die Qualitäten von Zwillinge, Luft und Merkur.

 

Fragen zur Selbsterforschung 

Wie fühlst du deine Luft in dir?
Wie nimmst du deine geistige Beweglichkeit wahr?
Wie spürst du die Kraft und Energie von Merkur in dir?

Ich erlaube mir Raum, mich zu entfalten.