Tierkreiszeichen Zwilling

 

Der Zwilling. Dazugehöriger Planet Merkur. Der Dritte im Tierkreiszeichen. Wendigkeit. Beweglichkeit. Leichtigkeit. Informationsaustausch. Kommunikation. Wir treten ein in die nächste Etappe unserer monatlichen Reise.

Die Natur ist nun in ihrer vollen Blüte aufgegangen. Sie zeigt den Reichtum und die Fülle, die mit allen Sinnen wahrnehmbar ist. Im Zwilling wird nun „bestäubt“. Die Informationen weitergegeben. Die Bienen, Schmetterlinge, Vögel und alles was uns in der Luft begegnet, zeigen die wundervollen Qualitäten des Zwillings. Es werden die Blüten bestäubt und dadurch die Informationen ausgetauscht und weitergegeben. Vielfalt genährt und am Leben erhalten.

Die Bienen fliegen von einer Blüte zur nächsten. Sie werden vom Nektar und vom Duft angelockt. Luftig, leicht. Wie nimmst du es wahr? Kannst du es fühlen? Kannst du es spüren? Diese Freude an der Buntheit und Neugierde im Austausch und in Kommunikation zu sein. Das Umfeld in geistigem Atem zu halten. Für geistige Bewegung zu sorgen. 

Wie fühlt sich das für dich an? Wo findest du dich darin wieder? Wie befruchtest du dein Umfeld?

 

 

Der Zwilling wirkt von 21. Mai bis 21. Juni. Kommunikation, Unterscheiden, Erkennen der Dualität und Mittler sein sind die wesentlichen Themen von diesem Tierkreiszeichen.

Die Welt bunt und leicht machen. Durch die luftige, bewegliche, freudige Art und Weise in Austausch zu sein. Die Aufgabe liegt darin, den Geist zu öffnen. Aus einer „einseitigen“ Haltung von entweder-oder, die einen inneren Kampf immer wieder hervorrufen, herauszusteigen. Sich für die „sowohl-als-auch“ Möglichkeiten zu öffnen und dadurch neue Einsichten zu erlangen.

 

UNTERSCHEIDEN und ERKENNEN

Innen und aussen. Es geht darum immer mehr bewusst wahrzunehmen, dass es eine Innen und Aussenwelt gibt. Den Verstand und das Fühlen. Die Persönlichkeit und die Seele. Es entsteht ein „zweifaches Denken“. Dieses öffnet die Tore der Selbst-Erkenntnis.

Von der Oberflächlichkeit in eine Tiefe zu gelangen und dadurch Entwicklung auf der nächsten Ebene zu ermöglichen.Es um die Stimme des Herzens. Dieser „Gehör“ zu schenken und sich danach leiten lassen. Auch wenn der Verstand anders lenkt, die Herzstimme ist der Schlüssel für das Erkennen und der Selbst Erkenntnis.

 

Das Ziel der Zwilling Energie ist: die Entwicklung vom intellektuell-analytischem Denken hin zu ganzheitlicher Erkenntnis (Körper – Seele – Geist)

Das erfolgt in drei Schritten

  1. Schwankende Beweglichkeit des Denkens, Flatterhaft und Unzuverlässig: der Mensch nimmt die Vielfalt der Meinungen und ihre Unterschiedlichkeit wahr, es fehlt jedoch die Verbindung zum Fühlen
  2. Unbeständiges, analysierendes Verstehen von Menschen, Umwelt und Lebensumständen: der Mensch erkennt den Unterschied zwischen Persönlichkeit und Seele und nimmt sich selbst immer bewusster als „Dualität“ * wahr
  3. Die Seele wird als das eigentliche SELBST erkannt – welches fühlen und denken in Wechselwirkung hält und sich darin ganzheitlich erkennt

*Dualität: beschreibt die Illusion zweier unvereinbarer Gegensätze
*Polarität: beschreibt zwei zusammengehörende Gegensätze

 

Die Wichtigsten Aufgaben, die gelehrt werden sind:

  • Aus der Dualität in die Polarität, zu erkennen, dass die Welt nicht im Wahrnehmen der Gegensätzlichkeit und Widersprüchlichkeit gefunden wird, sondern in der Polarität, die verbindet und zusammenführt (Gefühl und Verstand).
  • Unterscheidungsvermögen, die Vielfalt der Dinge nach Qualität zu unterscheiden und entdecken. Das was aus dem Ego und aus der Seele entspringt.
  • Auf wenige, WESENtliche Dinge konzentrieren, um tiefer in ein Thema einzusteigen und Prioritäten im Leben zu setzen. Anstatt sich in der Vielfalt der Interessen zu verlieren.
  • Beständigkeit und Klarheit stärken, indem die eigenen Werte die Basis bilden.

 

ICH ERKENNE INDEM ICH FÜHLE. 

 

Quelle: Esoterische Astrologie – Gunda Scholdt