Tierkreiszeichen Wassermann

 

Der Wassermann. Dazugehöriger Planet Uranus. Der Elfte im Tierkreiszeichen. „Hüter der Schwelle“, Wahrhaftigkeit, Klarheit, Verantwortung, Selbstmeisterschaft, Ganzheitlich sein das sind einige der Qualitäten, die das Zeichen mit sich bringt.

Der Wassermann wirkt von 20. Jänner bis 18. Februar. Individualität, Frei sein, Veränderung, Wandel, Originalität, Schöpfertum, Leichtigkeit, das neue Zeitalter sind die wesentlichen Themen von diesem Tierkreiszeichen.

Der Wassermann hat die Aufgabe zu befreien. Aus allen Begrenzungen sich herauszuheben. Es ist das Zeichen der Universalität oder des geistigen Bewusstseins, indem die Dualität überschritten wird. Es geht dabei aus der Begrenzung menschlichen Verstandesdenkens sich zu befreien, indem ganzheitliches Denken angestrebt wird. Intuitive Wahrnehmung und spirituelles Denken sind zu entwickeln und zu vereinen. Im Wesentlichen ist zu erkennen, dass alles zyklisch angeordnet ist und den kosmischen Gesetzen unterliegt.

 

Wandel und Veränderung 

Das Bedürfnis nach Wandel und Veränderung ist tief in der Wassermann Qualität. Es geht dabei sich von traditionellen Werten zu lösen. Wenn nötig auch alle Brücken hinter sich abzubrechen, um mutig in das Neue zu gehen. Die Qualität ist, intuitiv zu denken und sich davon leiten zu lassen. Zu Beginn oft sprunghaft im Denken, wandelt es sich im Laufe der Entwicklung hin zu intuitiver Offenheit für übergreifende Zusammenhänge des Lebens. Tief innen bewegt die Qualität das Empfinden für die Gleichheit aller Menschen. Dafür geht er. Dafür macht er sich stark.

Die Wassermann Energie ist kein auf das individuelle, sondern auf die Gruppe ausgerichtetes Bewusstsein. Es geht um das Gruppenbewusstsein, welches auch jenes der neuen Zeit ist.

 

Menschlichkeit 

Die Herausforderung liegt im  „gedanklichen Abgehoben sein“ und das „sich Heraushalten“  aus allen bindenden Verpflichtungen. Diese könnten die Freiheit und Eigenständigkeit beeinträchtigen. Die Aufgabe liegt jedoch darin, jene aktiv zu unterstützen, die selbst kraft ihres eigenen Denkens nicht in der Lage sind, sich aus „Emotionalen Sümpfen“ zu ziehen. Denn das wahre Wesen und die Qualität des Wassermann ist Nächstenliebe und Mitmenschlichkeit. Es geht darum, sich bewusst zu werden, dass jeder mit jedem verbunden ist. Tropfen für Tropfen im grossen Ozean.

 

Individualität im WIR

Uranus, der dazugehörige Planet vom Wassermann, unterstützt die eigene Individualität zu leben, sich zu verwirklichen. Um sich dabei immer wieder neutral zu betrachten und herauszuheben. Er zeigt auf, wo Zerrissenheit zwischen den alten Mustern und der eigenen freien Form ist. Seiner Individualität. Es geht dabei sich aus jeglicher Fremdbestimmung zu lösen, um  „ganz bei sich zu sein“.  Es öffnen sich dadurch immer wieder neue Tore im Innen. Das ermöglicht sich voll auf neue Dimensionen einzulassen und mutig neue Wege zu gehen.

Gefangen in den Mustern, fühlt es sich nach Unruhe, Zerrissenheit, Rastlosigkeit, Getrieben sein und der Drang danach ständig etwas im aussen verändern zu wollen, an. Der Weg ist jedoch im INNEN zu verändern und wandeln und dadurch verändert sich das AUSSEN. Dann können Schöpfertum, Spontanität, und die Einzigartigkeit des Wesen, voll zum Ausdruck kommen. Gepaart mit Leichtigkeit und Lockerheit fühlt es sich an, wie der Vogel, der fliegt. Sein Nest, wo er immer wieder Platz nimmt und dann seine freien Kreise zieht. Offen. Weit. Frei.

Freundschaft steht ganz oben bei den Qualitäten. Diese werden gepflegt. Es ist wie die „SeelenFamilie“, der man angehört. Tief verbunden und frei.

 

Das Ziel der Wassermann Energie ist: das Eindringen und Erkennen des inneren Zusammenhangs alles Lebendigen, und der geistigen Gesetze denen die Evolution unterliegt.

Das erfolgt in drei Schritten

  1. Der Dienst an sich selbst, der in einer oberflächlichen Denkweise und einer egoistischen Tätigkeit Ausdruck findet.
  2. Die äussere, auf persönlichen Erfolg gerichete Tätigkeit wandelt sich in den Wunsch, der Seele zu dienen.
  3. Eigenbewusst Leben wandelt sich in allgemeine Menschenliebe die ihren Ausdruck im Weltdienst findet.

Die Wichtigsten Aufgaben, die gelehrt werden sind:

  • begrenztes Verstandesdenken hin zu ganzheitlichem spirituellem Denken befreien
  • Erkennen übergreifender kosmischer Zusammenhänge, das eigene Selbst ist das verbindende Bewusstsein zwischen Materie und Geist
  • Einssein mit dem eigenen höheren Selbst
  • Die Kraft der Liebe erkennen, dass diese alle Formen des Lebens zu einer Einheit verbindet
  • der Einzelne gibt seine persönliche Identität zugunsten des Ganzen auf,  doch behält seine geistige Identität.

 

In der Wasserman Qualität erlebt sich der Mensch nicht mehr als Einzelwesen, sondern als Teil einer Gruppe, der er sich zugehörig fühlt und in deren Dienst er seine Erfüllung findet.

ICH BIN FREI DAS ICH BIN

 

Quelle: Esoterische Astrologie – Gunda Scholdt