Tierkreiszeichen Stier – SelbstWert

Der Stier wirkt vom 21. April bis 21. Mai.  Dem Stier sind im Körper die Bereiche Hals, Nacken und Keimdrüsen zugeordnet.

Hals: Genuss mit allen Sinnen, Werte, Pforte vom Bewussten ins Unbewusste
Nacken: fehlende Abgrenzung erzeugt Verspannungen im Nacken, festhalten erzeugt Druck, das eigene nährt und trägt

Keimdrüsen: Entfaltung von Vitalität
In den Fortpflanzungsorganen, Hoden und Eierstöcke, werden die Geschlechtshormone und Keimzellen gebildet. Testosteron und Östrogen sind die Hormone. Testosteron ist verantwortlich für eine gewisse Aggressivität sowie Lust auf Sex und sexuelle Begegnung. Produziert dein Körper zu wenig, fehlt dir die Lust. Dies kann auch zu einer Störung der Kreativität führen. Das weibliche Hormon Östrogen sorgt für Nestwärme und ein kuscheliges Umfeld. Es ist unmittelbar für den weiblichen Zyklus zuständig. Sind beide Hormone aus dem Gleichgewicht, kommt es zu einer Karrusellfahrt an Gefühlen im Körper, sowie Störung der Vitalität und Lust.

 

Element: Erde
Farbe: orange
Chakra: Sakralchakra, Verbindung zum Fühlen
Steine: Rosenquarz, Rhodochrosit, Carneol
Anzeichen im Körper: Stauungen im Körper, Druck, Verspannung, Starre und Härte am Nacken, alles was mit Hals zu tun hat
Ausgleich: Natur, mit der Erde in Berührung sein
Lernaufgabe: Gleichgewicht zwischen halten und loslassen, Selbstwertgefühl aus innen erkennen und stärken

Fragen:
Auf welchem Lebensgebiet habe ich zu lernen, mich abzugrenzen?
Woher beziehe ich meine Sicherheit?
Was ist Wert für mich?
Was bedeutet gesunder Genuss mit allen Sinnen für mich?

Weg: SelbstWert
Ich bin von innen sicher und fühle mich genussvoll im Leben.

Alle näheren Informationen findest du im dazugehörigen Video.