November Impulse

Im November ist wieder einiges los am kosmischen Klangkörper. Es geht dynamisch weiter. Es schwingen wieder tiefe Wellen zu uns, die uns reinigen, transformieren und immer mehr in unserer Wahrhaftigkeit ankommen lassen wollen. Es ist eine Chance, vieles Altes hinten zu lassen. Das Alte, das so und so nicht mehr funktioniert. Es hat endgültig ausgedient.

Neu starten. Es ist eine sehr kostbare Zeit. Eine Zwischenzeit. Ein neuer Raum öffnet sich, wo du dich neu erkennen, erfühlen und entdecken kannst. In diesen letzten Wochen des Jahres. Bleibe stehen, halte inne. Gehe in deinen Herzraum. Was war in diesem Jahr? Sei ehrlich zu dir. Richte dich neu aus. Viel Heilung, Wachstum und Entwicklung kann nun in schnellen Schritten passieren.

 

Tierkreiszeichen Skorpion 23. Oktober bis 21. November

Wir befinden uns im Skorpion, dem Transformationszeichen schlecht hin. Bis 21. November geht es um das Kompostieren. Zu hinterfragen, was dich hindert, deinen Weg aus deinem Herzen zu gehen und das dann los zu lassen. Es geht um das Sterben und Werden. Erst dann, wenn etwas stirbt und vollkommen losgelassen ist, kann etwas Neues geboren werden. Loslassen im Sinne von „aus der Tiefe des Herzens frei geben.“ So wie die Natur nun ihre Blätter fallen lässt, um dann im Frühling wieder neue spriessen zu lassen.

Der Skorpion will das Heraussteigen aus dem Opfer-Täter, hinein in die eigene Schöpfung. Der zugeordnete Planet ist der Pluto. Dieser steht auch für die Ahnen, deine Familiengeschichte. Denn er will, dass du hinterfragst und aus den „toten“ Erfahrungen deiner Linie aussteigst, keine Wiederholung machst, sondern deine eigenen Abenteuer und Erfahrungen schöpfst. Es geht dabei dem Fluss des Lebens zu vertrauen, dich zu öffnen und hinzugeben.

Alle nähere Informationen zum Skorpion findest du im Blog.

 

Mondknoten wechselt in den Krebs/Steinbock 7. November

Du wirst es für dich vielleicht wahrgenommen haben, dass es in den letzten zwei Wochen innerlich rund gegangen ist. Emotionen in Bewegung gegangen sind und du mit inneren Thematiken in Verbindung gebracht worden bist. Ein Grund dafür ist der Wechsel vom Mondknoten in das Zeichen Krebs.

Der Mondknoten ist die Achse zwischen Sonne und Mond. Die Sonne steht für das Bewusstsein, der Mond für das Unbewusste. Diese beiden wollen in die Mitte geführt werden. Es ist das Ursache-Wirkung Prinzip. Das was in der Vergangenheit gesät worden ist, will sich ordnen und neu ausrichten.

Der Mondknoten wechselt alle 1,5 Jahre das Zeichen. Bei der Achse Krebs/Steinbock geht es um das Einstehen deiner Seelenessenz. Die Verantwortung für deinen Seelenweg zu übernehmen. Erwachen und erwachsen werden. Alles was mit Intuition, Fühlen, Familie, Heim, Wurzeln, all das was von innen – deiner Quelle kommt – zu tun hat. In den nächsten 1,5 Jahren geht es darum alles, wo du abgetrennt von deinem Fühlen warst, neu zu verbinden. Sodass Vertrauen in deine Führung, dein Fühlen, wieder hergestellt wird und wächst.

 

Rückläufiger Merkur 17. November bis 6. Dezember

Merkur, der Planet der Kommunikation und Information ist von 17. November bis 6. Dezember rückläufig. Hier geht es darum, nach innen zu gehen und deine Kommunikation mit dir zu prüfen. Werde still.

  • wie gehe ich mit mir um?
  • wie horche ich auf meine inneren Impulse?
  • wie ehrlich bin ich zu mir selbst?
  • wie weit bin ich bereit, mich auf meine Führung einzulassen?
  • wie bringe ich meine Bedürfnisse zum Ausdruck?
  • wie kommuniziere ich im Aussen?

Das sind einige Impulse, um dich wieder klar auszurichten und deine Orientierung im Innen zu stärken.

Im Aussen kann es zu Staus im Strassenverkehr kommen, Informationsfluss kann stocken, Termine abgesagt werden, zu Verspätungen kommen. Nimm es gelassen und gönne dir Pausen. Prüfe Verträge genau und alles was mit Kommunikation zu tun hat, da sich schneller Fehler einschleichen können.

Im November ist die Zeit, inne zu halten. Nach innen gehen. In Kontakt mit dir. Gut für dich zu sorgen, damit du dich vorbereitest auf das Ausrichten in das Neue Jahr.

Schön, dass du da bist.
Herzvoll
deine
Gerlinde