November Impulse

 

Der November hält einiges bereit. Je nach dem, wo du gerade stehst. Eines ist klar: die Schwingungen erhöhen sich Tag täglich. Daran ändert sich nichts mehr. Bewusstsein weitet sich. Es wird in jede Ritze Licht gelassen. Es werden alle dunklen Anteile beleuchtet. Mit dem Ziel, den Schatz darin zu öffnen. So glitzernd, wie die Natur sich im Licht des Wassers spiegelt. Je schneller das aussen wird, desto langsamer werde du. Entschleunige. Werde still. Dann kommst du gut voran und durch die Zeit.

Mir kommt immer das Bild von dem Film „Momo“. Er stammt aus dem Jahre 1986 von Michael Ende. Kennst du diesen Film? Er ist für mich gigantisch. Ich liebe diesen Film. Denn es spiegelt genau das, was jetzt passiert mit den Menschen. In dieser Zeit, in der wir leben. Es gibt eine Szene, wo Momo von der Schildkröte „Kassiopeia“ geführt wird. Geführt zu Meister Hora, der Hüter der Zeit ist. Sie kann mit Hilfe von ihm die Menschen wieder zurück zu ihrem wahren Inneren bringen. „Kassiopeia“ spricht mit Momo indem auf ihrem Panzer Wörter erscheinen. Denn sie hat die Gabe, eine halbe Stunde in die Zukunft zu sehen. So bringt sie Momo sicher zu Meister Hora.

Warum erzähle ich dir das? Im November geht es darum, nach innen zu navigieren. Hören. Still werden. Dich von innen führen lassen. Dich hingeben und geschehen lassen. Fühlen. Dann sind die Wunder wahrnehmbar. Die Wunder die im kleinen jeden Moment passieren. Deine Schildkröte ist dein Fühlen. Dich immer mehr öffnen für das Fühlen. Es geht darum, wieder die Verbindung nach innen herzustellen. Tief. Vertrauen auf den eigenen Rhythmus. Den eigenen ImPulsen. Im Puls von innen. Letztes Monat wurde uns über die Begegnung gezeigt wo unsere eigenen Anteile noch so im aussen sich bewegt. Wo wir uns noch zu sehr im aussen bewegen.

Im November sind viele Energien da, die uns sehr empfänglich machen. Empfänglich wieder leichter den Zugang zu uns innen zu finden. Das was aussen gezeigt wurde, nun nach innen zu bringen und in dir zu verbinden. Alles was fremd ist, loslassen. Übrig bleibt deine Essenz.

Je nach dem, wo du stehst. Es ist deine Reise. Deine Geschichte. Dein Leben. Es kann sich vieles zeigen. In alle Richtungen. Mit der Absicht, dich frei zu machen. Es können Muster, Gedanken, Emotionen, altes das geordnet sein will, sich zeigen. Dann werde still. Es sind Teile von dir, die in Frieden heim kommen wollen. Durch das Licht der Erkenntnis. Dann wird es weit und frei.

Sei wie Momo. Lass dich führen von deinem Inneren. Zu dir nach Innen. Dort geht deine Reise weiter.

 

Schlüssel für die Zeit

  • Ruhe und still werden
  • dir erlauben tief zu fühlen
  • die Kraft der Ahnen anerkennen
  • atmen
  • loslassen
  • im Körper sein

 

Tierkreiszeichen Skorpion

Angst. Zurückschrecken. Ablehnen. Widerstand. All das können Reaktionen auf das Tierkreiszeichen Skorpion sein. Gefürchtet? Geliebt?  Die Qualität von Skorpion bringt uns in Verbindung mit dem Vergänglichen. Sterben und Werden. Transformation. Es führt uns dies klar vor Augen. Fühlend. Sehend. Begegnend. Wer will das schon? Genau um das geht es jedoch. In einer heilsamen Verbindung zu sein. Mit allem, was dich ausmacht. Schatten und Licht. Alles nähere im Blog Beitrag Skorpion.

 

Samhain 1. November

Von der Nacht des 31. Oktober auf den 1. November ist das Mondfest „Samhain„. Es ist das dritte und letzte Fest der Ernte und kündigt nun endgültig die dunkle Zeit an. Es ist ein Fest der Transformation und der Ahnen. Diese zu ehren und zu danken. Sterben und Werden. Die Vergänglichkeit in uns präsent zu halten. Es braucht loslassen und gehen lassen, damit dann wieder Neues kommen kann. Dieses Fest kündigt an, dass es Zeit ist, nach innen zu kehren, das Jahr rück blicken und Bilanz ziehen. So wie die Natur sich zurück zieht und in die Stille geht. Es leitet den Winter endgültig ein. Den Beginn der dunklen Jahreszeit.

Fest der Ahnen

Aus der Geschichte heraus wird es auch als das keltische Silvester bezeichnet. Die Kelten glaubten, dass das Tor zu den Ahnen und der Anderswelt weit offen sei. Durch den Tod das alte Jahr zu Ende ist und das Neue beginnt.

Feiere für dich dein Ahnen Fest. So wie es für dich stimmig ist. Die Kraft der Ahnen ist stark. Sie symbolisieren deine Wurzeln. In Frieden mit ihnen zu sein ist ein wesentlicher Schlüssel für deinen eigenen, inneren Frieden.

Zünde dir zu Ehren deiner Ahnen und dir eine Kerze an. Werde still und lausche. Lausche, welches Ritual für dich stimmig ist, um nach innen zu gehen und dich auf die Stille vorzubereiten. Dankbar zu sein. In deine Kraft zu gehen. Deine Kraft zu stärken.

 

Merkur rückläufig von 31. Oktober bis 20. November

Schon wieder ist es so weit. Merkur, der Planet der Kommunikation und Information, wird für heuer zum letzten Mal rückläufig. Rückläufigkeiten fordern uns immer auf, inne zu halten. Es sind ideale Tage, um aufzuräumen, liegengebliebenes in Angriff zu nehmen, auszumisten, Ordnung zu schaffen.

Im Inneren kannst du dir folgende Fragen bezüglich der Kommunikation mit dir stellen:

  • wie gehe ich mit mir um?
  • wie horche ich auf meine inneren Impulse?
  • wie ehrlich bin ich zu mir selbst?
  • wie weit bin ich bereit, mich auf meine Führung einzulassen?
  • wie bringe ich meine Bedürfnisse zum Ausdruck?
  • wie kommuniziere ich im Aussen?

Das sind einige Impulse, um dich wieder klar auszurichten und deine Orientierung im Innen zu stärken.

Im Aussen kann es zu Staus im Strassenverkehr kommen, Informationsfluss kann stocken, Termine abgesagt werden, zu Verspätungen kommen. Nimm es gelassen und gönne dir Pausen. Prüfe Verträge genau und alles was mit Kommunikation zu tun hat, da sich schneller Fehler einschleichen können. Es kann zu Missverständnissen in der Kommunikation und im Miteinander kommen.

Bei diesem rückläufigen Zyklus geht es darum, in eine andere Tiefe in der Kommunikation zu kommen. Weg von der Oberflächlichkeit. Eine neue, wahrhaftige Kommunikation. Eine Kommunikation aus der Seelenessenz heraus. Herausgehoben aus den alten Mustern, überholten Denkformen, die uns geprägt haben. Hinein, in einen starken Ausdruck. Tief. TransFORMativ. Sodass eine neue Form der Kommunikation den Weg finden kann.

 

Frieden

Der November ist die Zeit des Loslassens. Loslassen ist auf eine Art Frieden schliessen. Vergeben. Den Kreis schliessen. Im Innen. Erlaube dir zu empfangen. Annehmen was es braucht, dass du heil bist. Die Vergänglichkeit zeigt sich über unseren Körper. Sorge gut für ihn. Geh in eine andere, neue Einstellung und Verbindung zu ihm. Er trägt dich. Er versorgt dich. Er ist dein Tempel. Die sichtbare Liebe zu dir.

Schön, dass du da bist.
Herzvoll
deine
Gerlinde