Juni Impulse

Der Mai, was für ein Monat. Im Juni geht es weiter. Wir sind aufgefordert unser Herz und daraus den inneren Frieden zu erden. Mit den leichten, schmetterlingshaften Energien des Zwillings bekommen wir viel Unterstützung. Viele neue Herzenergien sind da. Sie können einerseits den Durchbruch bringen, oder auf der anderen Seite den Bruch bringen. Je nachdem, wo du gerade stehst und was ans Licht will.

Wir sehen es überall. Im innen und im aussen. Alles bricht auf. Ob wir wollen oder nicht. Es kann nichts mehr zurückgehalten werden. All die Mechanismen, die so lange funktioniert hatten, damit wir ja nicht unserer eigenen Wahrheit und der Wahrheit des „grossen Spiels“ begegnen, brechen zusammen. Glaubenskonstrukte, auf denen wir unsere scheinbare Identität aufgebaut hatten.

Gehe dort hin, wo für dich die Freude ist:

  • Menschen, die dir gut tun
  • Energien, die dir gut tun
  • Orte, die dir gut tun
  • Gedanken, die dir gut tun

Blicke hinter die Dinge. Wenn du gerade auf der Ebene bist, wo etwas wegbricht, sehe es als Segen. (auch wenn das in dem Moment oft echt herausfordernd ist) Frage dich, was das Geschenk ist, das du daraus bekommst.

  • Was zeigt mir der Verlust?
  • Was lehrt mich der Verlust?
  • Was WILL ich?
  • Wo will mein WESEN hin?

Freude ist Frieden. Frieden ist SELBSTliebe.

 

Tierkreiszeichen Zwilling

Die Natur zeigt sich nach der vollen Pracht und Fülle des Stieres nun in der Leichtigkeit des Zwillings. Die Vögel zwitschern und singen ihre wundervollen Töne, die Schmetterlinge fliegen in ihrer bunten Pracht, die Blumen blühen und verströmen ihre Düfte und den Blütenstaub, die Bienen summen und sammeln den leckeren Honig. Es ist viel Bewegung in der Natur. Freude, Leichtigkeit, Lebendigkeit, Buntheit, Austausch, all das sind auch die Themen des Zwilling. Über die Kommunikation in Bewegung bleiben. Im Körper, im Geist und in der Seele. Leicht durchs Leben tanzen und andere inspirieren, befruchten und Impulse gebe.

Informationen sammeln, innen verarbeiten und mit den Impulsen der Gefühle verbinden. Daraus entsteht eine Tiefe von innerer Weisheit, die dann Gehör findet, wenn aus der Wahrhaftigkeit des Herzens gesprochen wird. Das will uns der Zwilling lehren, dass wir uns dort hin entwickeln.

Schlüssel: dich immer wieder zu erinnern, dass du ein GeistWesen bist, und deine Gedanken deine Realität erschaffen

Jede Realität, in die eine und andere Richtung. Auch wenn das oft schmerzhaft erscheint. Dort heisst es jetzt hinzuschauen. Aufhören wegzulaufen, wegzudrängen, unterzudrücken. Es funktioniert nicht mehr.

 

Visionen erfassen

Wir kommen immer mehr mit den Energien der „Wunder“ in Verbindung. Diese sind in der neuen Welt, worin wir SchöpferIN sind, der „Normalzustand“. Damit sich diese öffnen, dürfen wir im Juni mehr und mehr hinter die Dinge blicken:

  • Scheinwelten immer schneller durchschauen
  • keine Ausreden und Alltagslügen mehr
  • liebevoll mit sich selbst und anderen im Umgang sein
  • den anderen unterstützen, dass er sich erkennt und den Durchblick bekommt
  • Mut hinzuschauen, stehen bleiben und abschliessen

Die schnelle, wendige Energie ermöglicht die WESENtlichen Visionen immer klarer zu empfangen. Alles vorzubereiten, um diese auch Schritt für Schritt in die Tat umzusetzen. Es steht an, klar zu sein. Die volle Verantwortung zu übernehmen. Bereitschaft und Erlaubnis, auf die eigene Kernkompetenz ausgerichtet zu sein.

WAS BRAUCHT ES?

  • Ehrlichkeit zu sich selbst
  • Innenschau
  • Selbstreflektion
  • Durchhaltevermögen
  • klares JA zum eigenen Leben
  • klares JA zur Vision (auch wenn ich sie noch nicht weiss)
  • Wahrhaftigkeit

 

Sommersonnenwende 21. Juni

Die warmen Sonnentage und die längsten Tage haben fühlbar noch gar nicht so richtig angefangen, und schon wenden wir am 21. Juni wieder mit der Sonne. Der längste Tag und die kürzeste Nacht. Die Sommersonnenwende ist eines der grossen 4 Sonnenfeste.

Es ist das Fest der Freude und der Dankbarkeit. Beginn des Sommers, die Sonne hat den Höchststand erreicht. Dies wird mit einem grossen Feuer, „Litha“ genannt, gefeiert. Das Leben ist in seiner vollen Blüte, gesegnet von Fruchtbarkeit, die absolute Vollendung in der Natur.  Nun wird vorbereitet auf die Ernte. Die Tage werden wieder kürzer, die Nächte länger. Die Natur bereitet sich allmählich wieder auf die Dunkelheit bevor.

Was ist für dich stimmig, deine Freude und Dankbarkeit auszudrücken? Wie willst du es für dich sichtbar machen?

 

Neptun rückläufig von 21. Juni bis Ende November

Bei Neptun kommen wir in Verbindung mit unseren Sinneswahrnehmungen und unserem Hellwahrnehmen. Er steht für Intuition, Fantasie und Feingefühl, sowie der Zugang zu Spiritualität. Es werden die Grenzen der „Formen“ aufgelöst und wir bekommen einen anderen Zugang zu unserem Inneren. Wir sind aufgefordert, uns auf unsere Gefühle und Gedanken zu konzentrieren. Das ganz bewusst. Es geht darum, sich für das Fühlen in einer anderen Art zu öffnen.

Rückläufigkeiten lenken den Blick nach Innen. Somit können wir daran wachsen, und viel über uns selbst kennen lernen.

Wandel hin zu:

  • alte, hemmende Gefühlsmuster erkennen und loslösen
  • Frieden in sich finden und sich selbst verzeihen
  • erhöhte Sensitivität
  • Visionen erkennen und manifestieren
  • tieferer Zugang zu unserer Innenwelt
  • Chance sich selbst besser kennen lernen und wahrnehmen
  • mutig den eigenen Gefühlen öffnen und im Feuer des „unangenehmen“ stehen bleiben
  • Vergangenes abschliessen

 

Herausforderungen:

  • Desorientierung, Flucht in Scheinwelten
  • vermehrte Süchte – diszipliniert auf dem einen Weg bleiben
  • Sprung zwischen Bewusstem und Unbewusstem kann sehr intensiv und kräftefordernd sein
  • innere Anspannung, Nervosität, innere Verunsicherungen
  • Realitätsverlust, Ausflüchte vor dem WESENtlichen
  • schönreden

 

Nutze die Zeit, um dich näher mit deinen Gefühlen zu befassen. Bereinigen und ordnen. Loslassen. Mehr und mehr dich deinen wahren Impulsen hingeben und darauf vertrauen lernen.

 

Loslassen

Im Juni geht es ein Stück mehr darum, loszulassen, was aus deinem Verstand und deinem Ego „haben wollen“ ist. Ehrlich zu dir selbst zu sein. Dem zu folgen, was du aus deinem Herzen spürst. Dorthin wo dich die Freude trägt. Leicht, humorvoll und lebendig. Es ist die Balance in dir zu finden. Das was deine Seele glücklich macht. Was dein Herz zum tanzen, klingen und schwingen bringt.

Lass dich nicht täuschen vom Aussen. Vertraue immer mehr auf deine innere Stimme. Auch wenn es noch so absurd und ungewöhnlich erscheinen mag. Folge dem, was du fühlst. Verbreite deine Wahrheit. So wie der Schmetterling, der von Blume zu Blume fliegt. Sei BotschafterIN deiner Wahrheit.

Schön, dass du da bist.
Herzvoll
deine
Gerlinde