Februar Impulse

Ein Monat vom neuen Jahr ist schon wieder vorbei. Wo stehst du gerade? Wie fühlt es sich für dich an?

Wie bist du gestartet und wie hast du den Jänner verbracht? Diese Wochen waren hartnäckig, markant und haben dir deine Heilungsthemen für dieses Jahr aufgezeigt. Es ist hilfreich für dich zu reflektieren:

  • Was hat dich bewegt?
  • Wo ist es noch „unrund“ gelaufen?
  • Was braucht in deinem Leben eine grundlegende Umkehr?
  • Wo darf Heilung geschehen?

In diesem Bereich oder Thematik deines Lebens hast du die Chance 2019 zu wachsen. Alles aufzudecken, was dich noch hindert, dass du in deiner Mitte bist. Dass du dich lebst und deinen wahrhaftigen Platz einnimmst. Der Meister/in deiner Selbst bist.

 

Meisterjahr

Dieses Jahr ist ein Meisterjahr. Die Energien fordern immer mehr, zu dir selbst zu stehen. Ehrlich zu dur selbst zu sein. Deine Wahrheit zu zeigen und zu leben.

Was bedeutet Meisterschaft?

Meisterschaft ist eine Geisteshaltung. Eine innere Einstellung zu deinem Leben. Deine geistige Haltung zu den Dingen, um die es im WESENtlichen geht. Wesentlich ist der Kern, die Essenz, dessen was DU BIST. Jeden Moment setzt du eine Ursache mit deinen Gedanken, deinem Fühlen und deinem Handeln. Es geht darum, dir immer mehr bewusst zu machen, dass jeder Ursache ein Resultat folgt. Wie das kosmische Gesetzt von Ursache und Wirkung = Karma besagt. Du gibst einen Impuls, und dem nach kommt das Ergebnis zu dir. Du bist der Schöpfer, Kreateur.

In diesem Jahr geht es noch mehr darum, keine Energie für Unnötiges zu „verschwenden“ und sich auf das Wesentliche zu konzentrieren. Jetzt ist die Zeit, wo Neues gelegt wird. Neue Weichen gestellt werden für dein weiteres Leben. Eine neue Struktur, die dich in ein freies, lebendiges, leichtes, kristallines Sein bringt. Karma in deinem Fühlen, Denken und Handeln. Du wählst also, wie die Bühne deines Lebens sein soll.

Meister sein bedeutet, alle Herausforderungen, die dir das Leben gibt, im innen und aussen, gelassen zu nehmen. Bei dir in deiner Mitte zu ruhen und in Liebe da sein. Ja, das ist wahrlich eine meisterliche Aufgabe. Manchmal gelingt es besser, manchmal herausfordernder. Wir lernen mit den Energien, immer mehr kraftvoll aus und in unserer Mitte zu sein.

Daher ist es wichtiger, mehr denn je, achtsam mit deiner Macht zu sein. Die Macht deines Schöpfergeistes und deiner Meisterschaft. Für mich heisst Meisterschaft auch dran bleiben an den Dingen. Jeden Tag. Jeden Tag aufs Neue. Ein kleiner Beitrag. Wie immer der aussehen mag, damit sich deine Welt, zu deiner optimalen Welt wandelt.

 

Loslassen und Reinigen

Vielleicht verspürst du innerlich für dich, dass du im innen so wie im aussen das Bedürfnis nach Reinigung hast. Dinge beenden, die abgeschlossen sein wollen. Raum schaffen für das WESENtliche. Das, was deinem wahren Wesen entspricht.

Wenn du frei bist, oder Schritt für Schritt immer freier wirst, bist du bereit zu empfangen. Bereit, das zu hören, was dir deine innere Führung zu sagen hat. Bereit, deine Visionen immer deutlicher zu spüren und zu hören. Jetzt ist die Zeit, bewusst das niederschreiben, was du willst. Was dich glücklich macht und erfüllt.

 

Portaltage 8. bis 17. Februar

Eine Besonderheit im Februar ist, dass wir 10 Portaltage im Stück haben. An diesen Tagen ist die Schwingung und Energie erhöht und es herrschen besondere kosmische Einflüsse. Portaltage eigenen sich daher ideal zur Innenschau. Es gibt eine Chance, tiefer mit sich selbst in Kontakt zu kommen.

Sorge in dieser Zeit gut für dich. Für deinen Körper, deinen Geist und deine Seele.

 

19. Februar bis 8. März

Zu dieser Zeit fliessen offene Energien aus dem Kosmos zu uns auf die Erde, die viele Chancen mit sich bringen. Es ist ein Tor des Schöpfergeistes, Kreativität, Inspiration. Ideal um Visionen zu empfangen und von der Muse geküsst zu werden. Wenn du es für dich verspürst, leg los und lass dich führen und leiten.

 

Bei all dem, geniesse das da sein. Dein Leben. Halte immer wieder inne. Lass es dir gut gehen. Lass eine Seele baumeln, dann kannst du immer mehr den feinen Duft und Klang des frei seins, der neuen Zeit wahrnehmen und sein.

Schön, dass du da bist.
Herzvoll
deine
Gerlinde