Februar Impuls

Den eigenen Lebensplan entfalten,
in Verbindung mit der SeelenIntention

Weisheit ist gelebte Energie kombiniert mit Wissen. Es fliesst alles ineinander und wird zum Ausdruck der Seele. Grundstein dafür ist das freie Fliessen der inneren Gefühlswelt. Die Anbindung an die Intuition. Vertrauen in das Fühlen. Es ist unsere innere Navigation, die leitet, führt und lenkt. Hin zur Erfüllung und Entfaltung des mitgebrachten Lebensplanes. Schicht für Schicht. Schritt für Schritt.

Um zu Vertrauen bedarf es eines klaren JA zum Leben. Ein klares JA zur Freude am Leben. Ein klares JA zum Wandel in uns und um uns. Es ist die bewusste Wahl, die Verantwortung für Entwicklung zu übernehmen. Dann öffnen sich die Tore, um das zu empfangen, was es braucht, um neue Erfahrungen zu machen. Dankbar. Wertschätzend. Wert gebend. Wertfrei.

 

Was hält der Februar bereit
Durch die Rückläufigkeit des Merkur, der sich fast den ganzen Februar hindurchzieht, ist GEDULD gefordert. Das heisst die Fähigkeit zu „warten“ bis es an der Zeit ist. Eingebunden in den Zyklus der kosmischen Gesetze. Das „natürliche“ warten. Jenes, das uns von innen wieder die Impulse wahrnehmen lässt, die WESENtlich sind. Das, was aus dem Kern und der Essenz ansteht zu tun. 

Das „natürliche Warten“ haben wir nicht gelernt. Es soll uns im Grunde zum Erfühlen des optimalen Zeitpunktes hinführen, um
WESENtlich zu handeln. Anstatt dessen sind wir trainiert worden in Ungeduld, Erwartungen an sich und andere, etwas Erfüllen müssen, reagieren, beschäftigt sein. Daraus entsteht im Innen ein Druck. Dieser Druck zeigt sich durch Wut, Ärger, Zorn. Unkontrollierte Feuerenergie, die zu ungewollten und unnötigen Handlungen führt.

Dieses Thema ist im Februar zu spüren. Sichtbar.

Was kannst du tun, um das „natürliche Warten“ wieder zu trainieren?

  1. Suche dir etwas, das dir gut tut. Wo du dich so richtig wohl fühlst, das du auch in wenigen Minuten machen kannst. (z.B. meditieren, schreiben, Musik hören, tanzen)
  2. Nimm dir eine festgelegte Zeit vor, wo du genau das tust. (immer wieder im Laufe deines Tages, auch wenn es 3 oder 5 Minuten sind)
  3. Stelle dir einen Timer mit genau der Zeit, die du dir vorgenommen hast (5 Minuten, 15, 30)
  4. Geniesse das, was dir mega gut tut
  5. Wenn der Alarm läutet, ist die Übung beendet. Weder früher, noch später. Genau zu diesem Zeitpunkt.

Du synchronisierst dich so wieder auf deine inneren Impulse. Auf deine innere Stimme. Auf das, was dich WESENtlich handeln lässt. Du wirst immer klarer. Du steigst aus den „alten“ Strukturen aus und begibst dich wieder in deinen SeelenRhythmus. Du spürst wieder die Anbindung an deine innere Ausrichtung. An deine Essenz. Je öfter du dies praktizierst, desto gelöster wirst du und kommst in den natürlich Zustand des Wartens.

Des weiteren sind im Februar viel Energien in der „Wassermann-Qualiät“ da. Einerseits weil es das vorherrschende Tierkreiszeichen ist und andererseits weil sich 5 Planeten im Zeichen Wassermann befinden. Es ist viel Befreiungsenergie da. Das was in alten, festgefahren Strukturen und Begrenzungen immer wieder festgehalten hat und wurde, will sich lösen. Erlösen. Um neue Wege zu gehen. Deinen SeelenWeg.

Viel Bewegung. Bewegte Energie. Diese Qualität zeigt sich unter anderem auch so, dass sie „blitzartig“ in dich schiesst und durch dich durchfliesst. Ideenreichtum. Inspiration. Schöpferkraft. Wichtig ist, dir einen Weg zu suchen, wie du diese Energie kanalisieren kannst. Sei es durch körperliche Bewegung, geistige Bewegung – Brainstorming, schreiben, kreativ umsetzen, Gefühlen Ausdruck geben.

Es sind leichte Energien, beweglich, getragen, geführt, wie in Watte gebettet, sanft und weich. Es kann jedoch auch immer wieder Energie von Unruhe, Ungeduld, kribbelig, aufbrausende Energie da sein. Je nach dem, wie du dich mit den Energien der neuen Zeit angefreundet hast und durch dich fliessen lassen kannst. Je nach dem, wo du gerade in deiner individuellen Reise und Abenteuer des Lebens stehst. Je nach dem wie du dir erlaubst, frei zu sein. Der Ausdruck deiner Seele zu sein.

Wichtig ist in dieser Zeit, immer wieder den geistigen Fokus zu halten, wohin du willst. Wie du dich fühlen willst. Was du denken willst. Wie du sein willst. Wie du dein Leben gestalten willst.

Die Natur ist noch bedeckt. Die Kraft ist noch unter der Erde und sammelt sich. Sie ist fokussiert auf den Moment, wo der Frühling die Zeichen gibt, nach aussen zu gehen. So richte auch du deine Energie und deinen Fokus nach innen. Die Aufmerksamkeit in den Samen, den du gesät hast, damit dann wenn es an der Zeit ist, alles erspriessen kann.

Was dich unterstützt

  • LACHEN bringt Leichtigkeit
  • erden
  • Natur
  • frische Luft
  • Bewegung bringt Fluss auf allen Ebenen
  • Ruhe und Schlaf
  • Gespräche mit Gleichgesinnten

 

Durch die hohen Energien, die da sind und immer wieder eingespeist werden, kann sich dein Körper müde und schlapp anfühlen. Erlaube dir immer wieder still zu sein. Dich zu erholen, damit in jeder Zelle die neuen Energien sich in dir ausbreiten können. Zur „Gewohnheit“ werden können.

Öffne deinen Raum und lade das ein, mit dem du jetzt verabredet bist, gemeinsam zu wachsen. Gemeinsam ein neues WIR zu erschaffen. Lade das in dein Leben, was jetzt für dich bereit steht, um durch diesen Wandel voller Leichtigkeit und Freude zu tanzen.

Gemeinsam. In Gemeinschaft. Gleichgesinnte. Das ist die Qualität der Wasserman-Energie und des neuen Zeitalters. Es wird in diesem Monat Februar verstärkt zu spüren sein. Es kann sein, dass es dich von innen anstupst, deine Fühler auszustrecken, deine Tore zu öffnen, um zusammen zu kommen. Online. In der Natur. Wie auch immer es sich in diesem Moment formen mag.

 

„Ich bin bereit meine immense Kraft und Karisma anzunehmen.“

 

Tierkreiszeichen Wassermann

Frei sein. Sich herausheben und wertfrei die Wahrheit da sein lassen. WIR-Gefühl. Gleichgesinnte. Neue Wege. Neue Dimensionen. Ideenreichtum.  All das sind Qualitäten des Tierkreiszeichen Wassermann. Alles nähere dazu findest du im Blog Beitrag Wassermann.

 

Merkur rückläufig von 30. Jänner bis 21. Februar

Drei Mal im Jahr wird Merkur, der Planet der Kommunikation, rückläufig. Rückläufig bedeutet, dass wir aufgefordert sind, inne zu halten. Nach innen zu schauen. Es fliesst die Energie in das Unbewusste. Dadurch ermöglicht es, Korrekturen vorzunehmen, auszumisten, damit wir wieder im kosmischen Lauf der Dinge eingegliedert sind. Bestimmte Themen können in dieser Zeit tiefer und intensiver verarbeitet werden. Es sind ideale Tage, um aufzuräumen, liegengebliebenes in Angriff zu nehmen, Ordnung zu schaffen.

Dieses Mal wird der Merkur im Zeichen des Wassermann rückläufig. Ein Luftzeichen. Es geht um die geistige Ebene. Somit lädt der rückläufige Merkur zu einer „geistigen Auszeit“ ein. Drei Woche in der wir reflektieren können, überdenken, wo die nächsten Schritte hingehen.

Fragen zur Selbstreflektion

  • Welche Freiheit brauche ich wirklich?
  • Was bedeutet für mich, aus meinem WESEN, frei sein?
  • Wie frei bin ich wirklich? In meinem Denken?
  • Welche Glaubenssätze hindern mich noch, frei zu sein?
  • Wie stehe ich zu „Freundschaft“?
  • Was brauche ich, um mich verbunden zu fühlen?
  • Was enttäuscht mich am meisten in Beziehungen?
  • Wie fühle ich mich, in Beziehung zu gehen und zu sein?
  • Bleibe ich da? Weiche ich aus?

 

IMBOLC Lichterfest am 2. Februar

Am 2. Februar wird das keltische Lichterfest, IMBOLC gefeiert. Es kündigt die helle Jahreszeit an. Die Tage werden wieder länger. Es ist die Zeit zwischen der TagundNachtgleiche im Frühling und der Wintersonnenwende. Das neugeborene Licht hat gesiegt. Es beginnt wieder Leben zu pulsieren. Im Jahreskreis ist es eines der vier Mondfeste, neben Samhain, Beltane und Lughnasad.

Das Lichterfest symbolisiert Reinigung, Visionen, Innenschau, Pläne schmieden und die Vorbereitung auf das erblühende Jahr. Es wird alles ausgerichtet, damit der Frühling und die Fruchtbarkeit der Erde einkehren können.

Du kannst die Zeit um das Lichterfest mit einem Ritual bekräftigen.

  • Schaffe dir einen heiligen Raum
  • Zünde dir eine weisse Kerze an (weiss steht für den Neubeginn)
  • Visualisiere deine Ziele, Träume und Visionen für das kommende Jahr
  • Lass einen goldenen Segensstrom darüber fliessen, wie wenn aus einem Füllhorn gold über all deine Vorhaben geschüttet wird
  • Schliesse in der Stille deinen heiligen Raum

 

 

ICH BIN im WIR SIND

Fokussiere all deine Energie nicht auf das Bekämpfen des Alten,
sondern auf das Erschaffen des Neuen.
Socrates

Wir sind in der Zeit angelangt, wo das „Alleingängertum“ ausgedient hat. Du wirst es für dich bewusst oder unbewusst spüren. Es funktioniert nicht mehr. Du willst es nicht mehr. Es ist genug. Es geht nun darum, gemeinsam durch den Wandel zu gehen. Gemeinsam zu erschaffen. Gemeinsam zu gehen. Jetzt ist die Zeit.

 

Schön, dass du da bist.
Herzvoll
deine
Gerlinde