August Impuls

Aus der Fröhlichkeit des Herzens,
dienend wirken

Im August geht es um den SeelenFluss. Der Fluss ist dann da, wenn du dienend mit dem Leben mitgehst. Im Fluss sein ist das, was im aussen geschieht, wenn du deine Gaben, Fähigkeiten und Talente aus der Liebe deines Herzens verschenkst. Es gibt kein wollen, es gibt kein müssen. Es ist das, was da ist, wenn du dienend im Namen der Liebe bist.

Genau dann, bist du mit deiner Seele verbunden, mit allem, was ist. So kannst du wirksam sein. Genau so, wie es dein Seelenweg vorsieht. Es erfüllt dich zutiefst aus deinem Herzen. Es ist leicht. Es ist einfach. Du lebst dein heiliges Feuer. Gesund. Wohlwollend. Im Guten. So kann Heilung geschehen. Heilung an Körper, Geist und Seele. In jeder einzelnen Zelle. In dir. In deinem Feld um dich. SeelenFluss ist dann, wenn du dem Ruf der Liebe in dir folgst. Das ist im August da. KönigIn des Herzens zu sein. Du bist auf deinem Platz und strahlst.

Was hält der August bereit
Der August öffnet den Raum des SeelenFlusses. Es ist das Einverstanden sein, mit dem was ist. Hier kann es immer wieder zu Widerständen kommen, die aufzeigen, wo du noch festhältst. Widerstand, wo dein Ego dich wegbringen will von deinem Herzen. Dort wo deine Feuerenergie noch unheil und ungesund ist. Wo deine Feuerenergie in einem Spannungsfeld steckt. Spannung zwischen deinem Wesen und dem Ego aus den Konditionierungen, Mustern, Normen und Regeln. Kurz der Erziehung. Es geht darum die Spaltung und Trennung zu erkennen, neu zu verbinden. Dein Herz mit deinem Verstand wieder zu verbinden. Es entsteht dein SeelenFluss. Widerstand, Zweifel, Ängste. Es sind die Instrumente des Egos. Diese dürfen niedergelegt werden. Sodass sich das Tor des Friedens in dir öffnet.

Suche immer wieder Orte der Natur auf, indem Wasser fliesst. Sei es am Fluss, am See, Wasserfall, Meer. Lass es durch dich reinigend und klärend fliessend. Alles abspülen. Alles reinigen. Der August dient auch dazu, dir die Sonne auf den Bauch scheinen zu lassen. Zu geniessen. Nichts tun. Einfach SEIN. Die Energien zu empfangen, die Tag täglich einfliessen und neu ausrichten.

Gehe mit dem Element Feuer in Kontakt. Lass dir zeigen, wie du für dich die Feuerenergie gesund umsetzen kannst.

  • Was braucht es, dass du im Fluss bist?
  • Was tut dir gut?
  • Erlaubst du dir NICHTS TUN?

Der August dient deiner Heilung. Alles zu integrieren, durchfliessen lassen was die letzten Monate gewesen ist. Sodass du geklärt und geläutert in den Herbst schreitest. Es ist wie ein „ZwischenRaum“. Das Gewesene ordnen und ausrichten auf das zweite Halbjahr.

 

Was dich unterstützt

  • Natur
  • Auszeiten der Stille
  • Wasser – in der Natur ein Spaziergang am Wasser
  • Atmen

„Ich bin dienend dem höchsten Licht mit meinen SeelenGaben“. 

 

Tierkreiszeichen Löwe

KönigIn des Herzens. Strahlkraft. Lebenskraft. Grosszügigkeit. Herzwärme. Ausdruck. All das sind Qualitäten des Tierkreiszeichen Löwen.  Alles Nähere dazu findest du im Blog Beitrag Löwe.

 

Lugnasad 1. August – Fest der Ernte und Fruchtbarkeit

Am 1. August wird das Fest „Hochzeit des Lichtes“ gefeiert. Lugnasad – Lammas. Es ist genau zwischen der Sommersonnenwende und der Herbst Tag-und-Nacht-Gleiche. Somit ist der August zwischen „Himmel und Erde“. Es ist der Monat der Erfüllung, der ersten Ernte des Jahres, der Manifestation von Überfluss. Ab jetzt steigt die Sonne wieder in die Dunkelheit, was deutlich spürbar ist. Es beginnt der Herbst.

Es wurde zu Ehren der „Erdgöttin“, der Beschützerin des Ackerbaus und der Ernte, gefeiert. Nun werden Kräuter gesammelt die ihre stärkste Kraft haben, die erste Ernte eingefahren, Getreide geschnitten, Korn verarbeitet und gefeiert, was die Mutter Erde an Fruchtbarkeit geschenkt hat.

Feiere deine erste Ernte 

Es ist nun die Zeit, deine eigene Ernte dankbar und bewusst in dein Leben zu integrieren und anzuerkennen. Das was du über das Jahr hinweg geplant, gesät und gepflegt hast, nun sichtbar anzunehmen und einzugliedern. So kannst du für dich diese Tage nutzen, um deine erste Ernte zu feiern. Reflektieren, was sich alles zur Frucht entwickelt hat und schon reif ist, zu ernten. Du kannst dies in einem Ritual machen, mit Tanz, Kerzen, Kräutern, Räuchern, so wie es für dich stimmig ist.

Schnitt zur Fruchtbarkeit 

Es geht darum, den richtigen Zeitpunkt zu finden den Schnitt (Schritt) zu machen, was zu ernten ist. Das zu durchtrennen, was ansteht. Es ist auch die Zeit Verantwortung zu übernehmen, für das was du gesät hast. Dabei ist es Zeit, sich zu trennen, was überholt ist, um das Fruchtbare als Samen für das Nächste weiter zu geben. Überholt an Mustern, Gedankenstrukturen, Gewohnheiten, Projekte, Beziehungen, alles, was in deinem Feld ist.

  • Was willst du trennen?
  • Was lädst du ein?
  • Was erntest du?
  • Worauf bist du stolz?

Feiere dich und deine Ernte. Dann kann der nächste Schritt begangen werden.

 

Uranus rückläufig 20. August bis 18. Jänner 2022

Rückläufig bedeutet, dass die Energie nach innen fliesst. Wir haben die Möglichkeit, inne zu halten. Unverarbeitetes anzusehen und zu wandeln. Uranus, der Planet und Schlüssel zu unserer Individualität und „frei sein“.  Er ist jene spontane Kraft, die uns frei sein lässt. Die Normen und Regeln öffnet und oft „aufsprengt“, damit wir unsere Einzigartigkeit erkennen und uns frei leben können. Frei in wohlwollender Weise der Gemeinschaft gegenüber.

Uranus wird im Stier rückläufig. Dies bedeutet, dass dort wo wir zu starre Anhaftungen an Materie, Besitz, alles was mit Genuss zu tun hat, haben, kräftig rüttelt und aufbricht. Es geht um das Thema Körper, GenussErnährung, Gemeinschaft, Werte, Geld. Es wird das WERTEBEWUSSTSEIN in ein anderes Licht gerückt. In der Rückläufigkeit fordert er auf, zu fühlen was einengt und wo die festgefahrenen Strukturen aufgebrochen werden dürfen, damit Raum für die eigene Entwicklung ist. Die Entwicklung hin zu dem, was den eigenen Werten entspricht, um immer mehr wahrhaftig in Verantwortung zu sein.

  • In welchen Bereichen engst du dich noch ein?
  • Wo willst du dich entfalten und neue Wege gehen?
  • Wo steht für dich eine völlige Veränderung an?
  • Wo darfst du dich befreien, um freier zu lieben und zu leben?
  • Wie ist dein Wertebewusstein?

Uranus symbolisiert auch den Planeten der Zukunft und des Wandels. Der Innovation. Neuer Wege. Er fordert auf, aus alten Gewohnheiten herauszusteigen, sich herauszuheben und den für sich stimmigen Weg einzigartig zu gehen. Von innen, vom WESENtlichen. Auf fruchtbarem Boden, neue Wege beschreiten. Somit können wir daran wachsen, und viel über uns selbst kennen lernen.

Wandel hin zu:

  • mehr Freiraum
  • eigene Originalität zeigen
  • den inneren Werten nach, befreien und erlösen was ausgedient hat
  • sich öffnen für Wandel und Gemeinschaft

Heilung ist Mut zu Fehlern

Wir sind in einer Welt gross geworden, wo Leistungsdruck, Perfektionismus, Funktionieren, nach aussen gerichtet sein trainiert wurden. Es war die Illusion, dass dadurch Liebe, Ankerkennung, Wertschätzung, Respekt, Achtung mit einhergegangen sind. Alles ausgerichtet auf den Schein von aussen. Fehler waren tabu. Das gehört sich nicht. Das darf nicht sein. Von sich selbst auferlegt, von der Gesellschaft, vom System.

Wir bewegen uns nun schon seit Jahren hin zum SEIN. Der Wert ist von innen bestimmt. Zu erkennen und erfühlen, echt zu sein, indem ich bin. Fehler zu machen erfordert Mut. Mut, neue Wege zu gehen und sich dem Sog des Alten zu entziehen. Darin liegt zugleich auch die grösste Heilung.

Die Heilung, das eigene Feuer der Lebensenergie wieder gesund, freudvoll und für das gesamte Wohl einzusetzen. Dann bist du dienend das Geschenk, das ich bin. Ein kristallin goldenes Licht und Geistwesen, das Erfahrungen im menschlichen Körper macht.

„Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht,
sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer.“
Seneca

Folge dem MUT in dir und die LEICHTIGKEIT und Fröhlichkeit aus deinem Herzen erstrahlt. Es macht Unmögliches möglich. Das ist der Grund, hier zu sein. Für eine neue Welt. Für eine freudvolle Welt.

Frei . Lebendig . Friedvoll

Schön, dass du da bist.
Herzvoll
deine
Gerlinde