April Impuls

mit dem Herzen sehen,
öffnet deine SeelenVisionen

Die Macht der Eule, wie soll’s anders sein,
führt dich in den dunklen Wald hinein.
Der Schrei der Eule wird dich führen,
öffnet dir die verborgenen Türe.
Ihr Ruf in der Dunkelheit geht durch Mark und Bein,
unheimlich kann es sein, dieses Schrein’n.
Der Mond, ein Flattern, berührt dich bei Nacht,
damit dein zweites Gesicht erwacht.
Als Wächterin zweier Welten,
ist sie die Führerin für Lichterhelden.
Die Macht des Unterbewussten, das Reich der Ahnen,
hier wird sie dich lotsen, rühren und mahnen.
Lerne, zu besiegen die Dämonen in dir,
die Schwächen und Löcher, sie führt dich allhier.
Sie leiht dir ihre Ohren, ihren Augenschein,
lehr die Kräfte vom wahren Sein.
Wach auf in deinem inneren Schrein!
Schau, was in dir schlummert, welch Potential,
und du willst es nicht nutzen, das ist wahrlich fatal!
Lerne dich kennen, die Macht der Nacht,
bis deine eigene Vision hier erwacht.
Am Tag ist Stille und Sein,
sie lädt das göttliche Licht in sich ein.

 

Was hält der April bereit
Der April hält viel Feuer Energie bereit. Wir sind im Zeichen Widder. Dann haben wir 10 Portaltage im Stück in dieser Energiewelle. Das heisst, es ist viel da, was uns zur Verfügung gestellt wird. Es liegt immer an DIR, wie du diese Energien nützt.

Was ich wahr nehme: der April gibt viel Transformationsenergie. Starke Energien, die uns Schritt für Schritt in FREI SEIN bringen wollen. Frei für das sehen, fühlen, hören aus dem Herzen. Dort in unserem Herzen ist alles, was wir brauchen. Alles fliesst zusammen in die Mitte. Wenn dein Herz dich führt, spürst du Frieden in dir. Du spürst einen Raum, deinen HerzRaum, aus dem du alles empfangen kannst und danach handeln kannst. Ist dies blockiert oder begrenzt, kann es sich in Form von Druck in deinem Brustbereich anfühlen. Druck, Stress, Angst lässt uns erkennen, dass wir weg von unserem Herzen sind. Es sind Anzeichen des Zwiespaltes von Hirn und Herz. Von Konditionierung und dem Wesen.

Es zeigen sich alte, tiefsitzende Begrenzungen, die dich immer von deinem Herzen fern gehalten haben. Programme, Muster, Konditionierungen, Ambitionen. All das, was dich immer wieder in deinem Hirn, deinen Gedankenkonstrukten, deinen Geschichten hat hängen lassen. Die ewigen Schleifen. Wiederkehrend. Erkenne sie. Werde dir dessen bewusst. Sei Beobachter deiner Gedanken. Das Ziel all der Feuerenergie und TransFORMation ist es, zu wandeln. Vom Hirn ins Herz.

Damit deine Ohren offen sind, zu hören.
Damit deine Augen offen sind, zu sehen.
Damit dein Herz offen ist, zu sein.


Es geht immer mehr darum, sich klar zu sein, welche Gedanken ständig durchlaufen. Wir denken am Tag ca. 60.000 Gedanken. Wieviel davon sind bewusst? Sei Detektiv. Erforsche dich und deine Gedanken. Denn dort geht immer wieder die Energie verloren. Sie kostet dich Kraft. Sie raubt dir deinen Lebenssaft. Nutze all das, was uns der Kosmos an Energien zur Verfügung stellt. Durch die hohen Energien kann Bewusstsein viel schneller wandeln.

Was sind Anzeichen, dass du weg von deinem Herzen bist:

  • Widerstand
  • Druck, Stress
  • unrund sein
  • innerlich rotieren
  • Gedankenkreise und Spiralen, die nie enden wollen
  • das Gefühl von innerlich „durchdrehen“
  • Körperschmerz
  • Opfer-Täter Haltung und Gefühle

 

Überprüfe, was gerade da ist. Das, was dir dein Geschichtenerzähler immer wieder vorkaut und hineindrücken will. Stoppe es. Hebe dich heraus. Erlaube dir in deiner wahren Kraft zu sein. Du wählst, welche Gedanken zu denkst. Du wählst, welche Gefühle zu fühlst. Du wählst, was du tust. Der erste Schritt dafür ist, dir dessen BEWUSST zu sein. Dadurch kann Wandel in dir durch deine innere Einstellung passieren.

 

Was dich unterstützt

  • Bewegung in der Natur
  • geistige Bewegung in Form von neuen Räumen
  • Miteinander
  • Reinigung von Körper, Geist und Seele

 

„Ich bin offen zu hören, sehen und sein aus der Tiefe meines Herzens“. 

 

Tierkreiszeichen Widder

Lichtfunke, Pionier, Lebenskraft, Aufbruch in das Neue, SelbstMut, Kraft der Schöpfung. Alles nähere dazu findest du im Blog Beitrag Widder.

 

10 Portaltage von 30. März bis 8. April 

Portaltage sind sehr hochschwingende Tage von besonderer Qualität und Energie. Ihren Ursprung haben sie im Mayakalender, die schon damals um die Wirksamkeit dieser Tage wussten.

An diesen Tagen ist die Schwingung und Energie erhöht und es herrschen besondere kosmische Einflüsse. Das „Tor zur geistigen Welt“, in Kontakt mit seinem Inneren und seiner Seele zu kommen, ist an diesen Tagen einfacher. Viele spüren diese Andersartigkeit des Tages, können es jedoch nicht einordnen und zuordnen.

Portaltage eigenen sich zur Innenschau. Es gibt eine Chance, tiefer mit sich selbst in Kontakt zu kommen. Die hohen Energien fordern auf, die Themen anzuschauen, hinzufühlen und Licht hineinzubringen. Diese Tage können oft als sehr herausfordernd wahrgenommen werden, manchmal sogar schmerzhaft. Häufig fühlt man sich dünnhäutiger, sentimentaler, müde und kann kaum schlafen. Es ist individuell und für jeden auf seine eigene Art und Weise wahrnehmbar.

 

Mögliche Begleiterscheinungen an diesen Tagen 

  • emotional sehr intensiv (leicht oder schwierig)
  • hochkommen alter, herausfordernder Themen
  • Gedanken und Gefühlswirrwarr
  • besonders kreative Ideen und leichter Zugang zur Intuition
  • Kopfschmerzen
  • Übelkeit, Schwindel
  • Niedergeschlagenheit
  • körperliche Schmerzen, wie ein tausende Jahre alter Körper
  • Trägheit
  • Traurigkeit, Gereiztheit
  • Ohrensausen
  • Energieschub
  • Kälte-Hitzewallungen
  • alles ist möglich an emotionalem, körperlichem und mentalem

 

Was kann ich tun?

  • Meditation
  • Reinigung körperlich und emotional
  • Energiearbeit, Energiebehandlungen jeglicher Art, Klangarbeit
  • Achtsamkeit mit sich selbst und dem Umfeld
  • Natur
  • Musik, Tanz
  • mit Gleichgesinnten im Austausch sein
  • Ruhe, viel Raum für sich selbst

 

Nutze die Tage, um immer mehr, in deiner Mitte zu sein. Deine Meisterschaft zu leben. Klar zu sein. Das Sprachrohr und die Lichtsäule der Liebe zu sein. Gerade an solchen Tagen bist du gefragt. Du bist wichtig. Die Frequenz und Energie der Liebe zu halten, indem du BIST. Sorge gut für dich. Spüre den Ruf deiner Seele. Wo ist dein Platz?

 

GedankenOrdnung
Nichts denken. Wertschätzend sein. In Gedanken liebevoll umarmen. SEIN. Herz öffnen. Halten. Achtsamkeit im Raum. So kann der Andere den eigenen Raum erspüren. Fühlen. Einnehmen.

Anstatt überschreiten – in Achtsamkeit sein.
Anstatt manipulieren – im Vertrauen sein.
Anstatt missbrauchen – in der eigenen Kraft sein.

Durch das SEIN, indem du nichts machst und BIST, gibst du dem Anderen Raum. Für das was gerade heil sein will. Es kann die Würde wieder fliessen. Die Achtsamkeit im gegenseitigen Begegnen bekommt neue Möglichkeiten. Genau das kennen wir nicht. Es ist so viel ANGST dahinter, zu SEIN. Da zu SEIN. Wortlos, still, hingebend, einfach DU. Das macht frei und offen.

Schuss mit Angriff über Gedanken.
Gedanken zu dir selbst.
Gedanken zu anderen.
LIEBE . FREI SEIN

 

Ostern

Die Zeit um Ostern hat eine sehr kraftvolle Energie. In diesem Zeitraum finden auch Frequenzerhöhungen und Bewusstseins Energien, die auf die Erde strömen, ihren Höhepunkt. Das Christuslicht und Christusbewusstsein kann im Herzen neu erweckt werden. Öffne dich für deinen Gott – Göttin in dir. Du bist inkarniertes Bewusstsein in menschlicher Form. Erinnere dich an das, was du bist. Feiere dich. Deine Göttlichkeit.

 

Pluto rückläufig 27. April bis 6. Oktober 

Rückläufig bedeutet, dass die Energie nach innen fliesst. Wir die Möglichkeit haben, inne zu halten. Unverarbeitetes anzusehen und zu wandeln. Pluto (Transformation) bringt uns in die Tiefen. Er öffnet die Unterwelten und lässt uns hinabsteigen in die tiefsten Bereiche der Seele. Dort wo wir unseren Boden, der aus der Tiefe der Seele trägt, zu finden ist. Es ist die Verbindung zu dir und deiner Essenz.

In dieser Zeit wird Pluto im Steinbock rückläufig. Es geht um TransFORMation in Strukturen. Im persönlichen und im gesellschaftlichen. Das was versteinert, verkrustet, veraltet ist und weniger als Entwicklung und Wachstum fördert, ist angestossen zu wandeln. Pluto zeigt auch die verdrängten Themen auf. Im Bereich deiner Bestimmung und deiner Berufung.

  • Was will in dir wandeln?
  • Wo lebst du verkrustete Strukturen?
  • Wie echt und beweglich bist du mit dir und deinem Leben?
  • Wie „ehrlich“ bist du zu dir selbst?
  • Wo weichst du deinem Wesen immer wieder aus?
  • Wo hast du Angst vor deiner wahrhaftigen Macht?
  • Wo hinderst du dich selbst in deine Bestimmung zu gehen?
  • Was verbindest du mit „Bestimmung“?

 

Liebe

Lass deine Liebe kraftvoll Kreise ziehen. Sie erinnert dich immer wieder an das, was du bist. An das, wohin du willst. Lass dich nicht beirren vom Aussen. Bleib innerlich bei dir. Begib dich immer wieder in deinen kristallinen Raum der Stille. Deinen HerzRaum. Dort bist du getragen. Dort bist du geführt. Dort bist du sicher. Denn das ist der einzige Ort, der dein zu Hause ist. Dein Körper, dein Herz, dein Geist. Alles vereint ist dort verbunden. Sodass du aus der Mitte deines Herzens strahlst. Leuchtest. Glitzerst. Offen. Frei. Lebendig.

Die Seele ernährt sich von dem, worüber sie sich freut.  Augustinus Aurelius

 

Schön, dass du da bist.
Herzvoll
deine
Gerlinde